Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Literatur über Vietnam

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Mijajo
Gast





Anmeldungsdatum: 15.12.2015
Beiträge: 16
Wohnort: Hamburg


germany.gif

BeitragVerfasst am: 27.04.2016, 11:11    Literatur über Vietnam Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,
ich komme gerade aus Vietnam und suche vietnamesische Literatur über die Geschichte des Landes im 20. Jahrhundert.
Am liebsten Autobiographien oder Familiengeschichten.

Im Internet fand ich den Titel Mond über den Reisfeldern von Andrew Pham.
Vielleicht gibt es noch mehr Bücher in diesem Stil, die die wechselvolle Geschichte des Landes beschreiben.

Danke für Eure Hilfe und viele Grüße

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Courti
Moderator



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 11.06.2007
Beiträge: 4421
Wohnort: Bayern


blank.gif

BeitragVerfasst am: 10.08.2016, 20:36    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Die selbe Frage habe ich vor einigen Jahren auch mal privat an ein ehemaliges, sehr belesenes Forenmitglied gestellt. Mir wurden daraufhin verschiedene Bücher empfohlen. Letzlich habe ich mir dann erstmal "Der Traum von Orly" von The Dung bestellt.

In diesem Buch geht es um einen Vietnamesischen Intellektuellen, der in den 80ern seinen Weg als Gastarbeiter in die DDR sucht, um dann von dort nach Frankreich zu gelangen. Er setzt alles daran, sein Ziel zu verwirklichen und nutzt dazu seine Fähigkeiten und Bekanntschaften sehr geschickt. Schließlich ist er fast am Ziel, als es zur deutschen Wiedervereinigung kommt.

Das von dir ins Auge gefasste Buch "Mond über den Reisfeldern" wurde übrigens u.a. hier bereits einmal im Forum vorgestellt.

_________________
Um einen Schmetterling lieben zu können, müssen wir auch ein paar Raupen mögen (Antoine de Saint-Exupéry)

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Micha L






Anmeldungsdatum: 19.11.2003
Beiträge: 2633
Wohnort: Leipzig


blank.gif

BeitragVerfasst am: 11.08.2016, 17:35    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Die Bücher von Le Ly Hayslip https://de.wikipedia.org/wiki/Le_Ly_Hayslip
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
onscho
Moderator





Anmeldungsdatum: 27.12.2009
Beiträge: 367


blank.gif

BeitragVerfasst am: 30.03.2017, 10:11    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ich habe vor wenigen Wochen angefangen "The penguin history of modern Vietnam" von Christopher Goscha zu lesen und es ist genau das was ich mehrere Jahre vermisst habe.

Das Buch behandelt tatsächlich die gesamte Geschichte des modernen Vietnams (grob ab der Nguyen-Dynastie) und konzentriert sich nicht zu stark auf den zweiten Indochinakrieg. Die Sichtweise ist weder amerikazentriert noch wird einfach die offizielle sozialistische Geschichsschreibung nachgeplappert. Es ist weder so unwissenschaftlich, dass grobe Fehler (meines Wissens nach) zu finden sind, noch ist es so wissenschaftlich, dass es schwierig zu lesen ist.

Wenn also jemand des Englischen einigermaßen mächtig ist und er/sie eine gute Übersicht über die vietnamesische Geschichte haben will, ist das Buch genau das richtige.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
airearmark
Gast





Anmeldungsdatum: 07.05.2019
Beiträge: 3


blank.gif

BeitragVerfasst am: 10.05.2019, 13:03    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

I want to know more about this

Anmerkung Moderator: Bitte Beiträge auf Deutsch verfassen oder auf Deutsch anfügen. / Please write your posts in German or add a German translation.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
GerdM
Gast



Geschlecht:
Alter: 40
Anmeldungsdatum: 24.08.2015
Beiträge: 338
Wohnort: Kassel


germany.gif

BeitragVerfasst am: 10.05.2019, 13:38    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ich empfehle "Die kleine Souvenirverkäuferin".

Ist zwar von einem Franzosen, dieser ist aber mit einer Vietnamesin verheiratet und hat einige Jahre als Arzt in Hanoi und Saigon gearbeitet.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
ThichLamWen
Gast





Anmeldungsdatum: 30.10.2018
Beiträge: 118
Wohnort: Can Tho


vietnam.gif

BeitragVerfasst am: 12.05.2019, 11:37    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
Wenn also jemand des Englischen einigermaßen mächtig ist und er/sie eine gute Übersicht über die vietnamesische Geschichte haben will, ist das Buch genau das richtige.


Ich habe vor ein paar Jahren einige Verlage in Deutschland angeschrieben und wegen eines Manuskripts zur vietnamesischen Geschichte angefragt. Ich bin zwar Archäologe, habe aber auch (japanische) Geschichte studiert und kenne ich mich diesbezüglich auch in Vietnam aus. Die meisten Verlage haben rundweg abgelehnt, mit der Begründung, dass Vietnam kaum von Interesse wäre - und wenn, dann läge der Schwerpunkt auf dem Krieg.

Lediglich Reclam war interessiert. Allerdings nicht an einer Geschichte Vietnams, sondern an einer Geschichte Südostasiens im Allgemeinen. Ich habe das Projekt zwar begonnen, aber es auf Eis gelegt. Es ist mir derzeit noch zu groß.

Aber es stimmt: auf Deutsch gibt es kaum etwas. Es gibt generell kaum Geschichtsbücher, selbst auf Englisch nur zwei, drei. Ich glaube das letzte allgemeine zur Geschichte auf Deutsch muss das von Karow sein? Das ist sicherlich aus den 1950ern?

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
neptunregen
Gast



Geschlecht:
Alter: 31
Anmeldungsdatum: 26.05.2020
Beiträge: 16
Wohnort: Hessen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 27.05.2020, 09:33    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

"Auf Erden sind wir kurz grandios" von Ocean Vuong ist ein großartiges Buch!
Er schreibt einen Brief an seine vietnamesische Mutter die Analphabetin ist. Und über sein Leben als Einwanderer in die USA.

Kann ich wirklich nur empfehlen!

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
HangNgay
Gast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 25.12.2019
Beiträge: 354


germany.gif

BeitragVerfasst am: 27.05.2020, 11:30    Aha, Kultur Antworten mit ZitatNach oben

Eine Uebersicht ueber die gesamte Geschichte Vietnams in deutscher Sprache ?
Bin extra noch mal kurz in unsere Freihandbuecherei „Bookworm“ ruebergegangen.
Und habe es gerade auf dem Schoss :

Nguyễn Khắc Viện
Vietnam - Eine lange Geschichte
ISBN 3-9803978-1-5 , The Gioi Verlag, 2.Aufl. Hanoi/Duesseldorf 2010.

Es gibt es auch in Englisch und Franzoesisch. Vorwort in der dt. Fassung : Guenter Giesenfeld , 1999.

Ja, faengt brav mit der Altsteinzeit an, wie sich das so gehoert - und endet mit 1993.

War mal zu beziehen ueber die Freundschaftsgesellschaft Vietnam . Aber ich bin mir nicht sicher, ob das noch moeglich ist.

Wenn man sich nicht allzu sehr stoert am „Tenor“ des Werks : Nguyễn Khắc Viện (1913 – 1997) , eigentlich Kinderarzt und Verfasser vieler Schriften v.a. in Frankreich , war Anhaenger eines wiederzuvereinigenden Vietnam unter kommunistischer Fuehrung.

Aber das kann man lesen oder ueberlesen wie man will. Sehr guter Stil. Und faengt an, klar, bei der Altsteinzeit. 392 interessante , oft spannende Seiten.

Ansonsten ist meine Bibliothek voll von Geschichte(n) AUS Vietnam und von Geschichte(n) UEBER Vietnam. Das muss man trennen. Wenn erwuenscht, kann ich Buecher oder AutorInnen „kurz“ darstellen oder auf bereits erfolgte Darstellungen verweisen.

Und uebrigens : leider : Krieg war immer. Irgendwie. In Vietnam. Gegen aeussere oder innere Feinde, gegen das andere Geschlecht oder die Spitzen der Gesellschaft.

Derjenige mit dem wohl umfassendsten und tiefsten Wissen zur Geschichte Vietnams, wie es geworden ist : der o.a. Guenter Giesenfeld , z.B. in :

https://argument.de/produkt/kontext-vietnam-historische-feinanalysen-und-politische-perspektiven/

Nur falls ausdruecklich gewuenscht , gehe ich auf Einzel- , Sammelwerke oder AutorInnen gezielt ein. (Auch keine "Listen" bitte.)Sonst wird’s zu lang.

Gruesse, HangNgay

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
HangNgay
Gast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 25.12.2019
Beiträge: 354


germany.gif

BeitragVerfasst am: 28.05.2020, 10:56    Literatur Hanoi Antworten mit ZitatNach oben

Die Fragestellerin will nach Hanoi und Umgebung.

Zwei Buecher bieten sich ihr , von mir aus gesehen, zunaechst dazu an.

Erstens : Ein hartes Buch von einer erfahrenen Vietnamkennerin geschrieben. Thrillerartig , aktuell und aufschlussreich. Das heutige, hintergruendige Hanoi. Man kann es in VN nicht bekommen. Ich habe es hier unter Verschluss im “Bookworm”. Kuerzlich erst , am 29.3.2020, im Forum im Thread “Binnenschifffahrt in Vietnam” empfohlen :

Nora Luttmer . Schwarze Schiffe. Kommissar Ly ermittelt in Hanoi. Krimi Kindle. (Aufbau) Berlin 2013, 229 Seiten. Nur kurz zum Inhalt “

Die Autorin hat profunde Landes- und Ortskenntnisse.
“Ihr Kommissar heisst in der Kurzfom einpraegsam Ly. Er ermittelt ueber einen grausam veruebten , moeglicherweise rituellen oder nur als rituell vorgespielten Mordfall an einer jungen Frau, die im Alter seiner Tochter war. Die Leiche wurde gefunden im Hof eines taoistischen Tempels. Ein Kommissar, der nicht unfehlbar ist, durch seine eingestandenen Schwaechen aber gerade die Unkonventionalitaet aufbringt, im System dessen Schwachstellen – alte und neue Seilschaften - ausfindig zu machen. …
Der Mord ist das eine, der Hintergrund , das Motiv dazu das andere, und dazu kommen noch der Fluss, der Kanal, die Schifffahrt , die “Schwarzen Schiffe” ,die Stadt und ihre Tradition….
Zu allgemein oft gut gemeinten stimmungsvollen schoenen Bildern einer Stadt und eines Landes bildet dieser Krimi DIE Ergaenzung.”

Zweitens : J.Peter Bock. Hanoi Tango. (Engelsdorfer Verlag) Januar 2010. ISBN-10: 3869017465, ISBN-13: 978-3869017464

Es geht um das “schnelle Geld” im Vietnam zwischen 1990 und 2007, das sich einheimische und auslaendische Hasardeure versprechen. Es geht um “die neuen Geschaeftsideen, die grosse Gewinne versprechen”, wie der Klappentext ankuendigt, um “Mädchenhandel, Prostitution, Glücksspiel, Rauschgift, Schutzgeldzahlungen, und … Handel mit Babys”. In diesem Umfeld aus “Skrupellosigkeit und Gewalt” arbeiten der deutsch-franzoesische Wirtschaftsjournalist Jean, sein vietnamesischer Freund Ngoc, seine Freundin Loan und auf der “dunklen Seite” der russische Geschaeftsmann Igor mit seinem vietnamesischen Gefaehrten Hung.

Ist das glaubwuerdig ?
Ich habe das Buch mit seinen 231 Seiten nun zum dritten mal gelesen, seitdem es seit 2010 auf dem Markt ist. Und heute war ich fies und habe eine Stichprobe gemacht, weil ich nicht weit von der Stelle entfernt wohne : in der Bui Vien Nr.86 in Sài Gòn wird ein Hotel angegeben, in dem ein Informant den Erpresser Igor gesehen haben will. Der Ort stimmt. Dort ist ein Hotel. Der Inhalt handelt aber von ganz Vietnam , einschl. Hanoi , um die Jahrtausendwende.

Ist die Story glaubhaft ? Die Story von Bruechen in der schoenen Reiseprospekt-Unwirklichkeit Vietnams ? Ich habe das “schoene Bild” des Landes mir lange Zeit persoenlich bewahren koennen. Obwohl ich haette fruehzeitig stutzig werden muessen. Bei meinem ersten Aufenthalt in Sài Gòn im Jahre 1998 landete ich in einem Hotel, das sich als Umschlagstelle fuer den Handel mit Babys zwischen Vietnamesen und franzoesischen Elternpaaren entpuppte. Und auch hinter der ersten mich einladenden vietn. Freundin stellte nach mehreren fuer sie hilfreichen finanz. Ausgaben irgendwann ploetzlich ihr schrecklich liebenswuerdiger„grosser Bruder“, der bis dahin verschwiegene Ehemann, vor. Und 1999 ... Heroin in der Familie spielte da eine Rolle. Und ...

Ich war lange Zeit bereit, mir “mein” schoenes, teilweise poetisches Bild von Vietnam nicht zerstoeren zu lassen. Und ich haette lange Jahre den Inhalt des Buches , waere es bis 2007 erschienen, als wenig glaubwuerdig abgetan.
Nachdem Vietnam fuer mich zunaechst “Begegnungsland” – v.a. zu meiner Frau – wurde, dann fuer eine Zeit lang “Reiseland”, wurde es so ab 2004 zum Land “zum Fuss fassen”. Die Inhalte des Buches haette ich als “stoerend” verdraengt.

Mein Gesamtbild von Vietnam, nach 22 Jahren noch immer unvollstaendig, nahm Peter Bocks Figuren Igors, Hungs, Jeans, Loans mit in die Bilder der Halong Bay, der hellgruenen Reisfelder, des vogelartenreichen Mekong, des herzhaften Nachbarschaftsgefuehls mit auf.
Empfehlenswert.

Falls Fortsetzung, dann naechste Sendung moeglich : Buecher der Liebe in Vietnam ...

Gruesse, HangNgay

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
HangNgay
Gast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 25.12.2019
Beiträge: 354


germany.gif

BeitragVerfasst am: 28.05.2020, 22:31    Marguerite Duras. L'Amant Antworten mit ZitatNach oben

Unser Forum hat(te) eine stolze Tradition bezueglich der Beschaeftigung mit vietnamesischer Kultur.
In der Hoffnung, dass diese Tradition auch in schwierigen Zeiten gegenueber kuehlen wirtschaftlichen Erfordernissen und Ein- und Ausreisebedingungen fortgesetzt werden kann, knuepfe ich gerne an Fragestellungen an wie “Was soll ich darueber lesen?” , “In welchen Filmen begegne ich solchen Traditionen ?”. Und : ich bin selbst Fragesteller . Ich fasse nur das zusammen, was wir alle mal erarbeitet haben und gebe meinen persoenlichen Senf dazu.

In diesen Threads geht es z.B. um Literatur zu, ueber, aus Vietnam :
- Buch ueber Vietnam , 11.10.-13.10.2011,
- Buecher von Menschen vietnamesischer Abstammung , 15.08.2011 – 23.08.2014 ,
- Hotels, Gasthaus mit Geschichte , 16.10.2013 - 22.10.2013 .

Nun zu meinem Lieblingsbuch.

Jedes Jahr einmal.
Sind wir beide in Sadec.
Ich werde abgeholt und zur versteckt gelegenen Plantage ihrer Famlie geleitet.
Allein von ihr, der Schwester Phu’s, der unsere Enkelin geheiratet hat und gerade Vater geworden ist.
Die junge Frau setzt ihren Filzhut auf und ich habe ein Anzugsjackett mit Kravatte an.
Es ist 1929 , so scheint es.
Wir wollen mit der Faehre ueber den Mekong ans suedliche Ufer.
Wir halten uns an der Reling fest und schauen uns kurz in die Augen und laecheln.
Wir beruehren uns nicht.
Wir bewegen uns innerlich und nun auch mit dem Boot auf beruehmter Stelle.
Wir beide haben es gelesen und sind bezaubert davon.
Ich von der jungen Frau, die ich als weisses 15 ½ jaehriges Maedchen wahrnehme.
Sie denkt wohl an den 17 Jahre aelteren chinesischen Mann, der ihr scheu den Hof macht .
Sie sagt mir leise ihren Namen : Marguerite . Wir lachen .Und das loest die Spannung.
Ich darf sie kurz einmal in den Arm nehmen.

Die Faehre legt an… Die gleiche Verbindung wie 1929.
Nein, und wir gehen nicht ins das alte Haus von Huỳnh Thủy Lê , 255A, Nguyễn Huệ Str. , Sa Đéc, Việt Nam. Wo die Liebe zwischen Huynh Thuy Le und Marguerite Duras stattfindet.

Ja, Nachempfinden des ganz, ganz grossen Werks ueber die Liebe auf wenigen Seiten (193)

Und Jahr fuer Jahr nun das gleiche persoenliche Ritual.

Marguerite Duras. Der Liebhaber. (Original : L’Amant). Paris 1984. Dt. TB - Ausgabe Suhrkamp/Ffm. 1997, (co. 1984). Auch verfilmt. Man stoesst im Sueden Vietnams ueberall auf Bistros und Gasthaeuser mit dem Namen L’Amant .

Es geht weiter mit grosser Weltliteratur (und Filmen ) aus und ueber Vietnam. Mit tausend verborgenen und offenen nuetzlichen Informationen und einer einzigen Lehre : Wir sind in einem Land , zu dem wie selbstverstaendlich eine Art besonderer erotischer Ausstrahlung gehoert.

Lb. Gruesse , HangNgay

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
deloubresse
Gast





Anmeldungsdatum: 01.08.2013
Beiträge: 2264


france.gif

BeitragVerfasst am: 29.05.2020, 06:24    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Sadec , mon amour . Sadec , meine Liebe in Erinnerung


https://vietnamthroughmylens2019.wordpress.com/2019/04/20/huong-xua/

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
HangNgay
Gast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 25.12.2019
Beiträge: 354


germany.gif

BeitragVerfasst am: 29.05.2020, 09:00    Vietnam Buecher Antworten mit ZitatNach oben

Nein, die einzige Geschichtszusammenfassung ueber Vietnam scheint die von mir besprochene zu sein :

Nguyễn Khắc Viện
Vietnam - Eine lange Geschichte
ISBN 3-9803978-1-5 , The Gioi Verlag, 2.Aufl. Hanoi/Duesseldorf 2010.

Wohl vergriffen.
Ich habe sie, leider nur ein Exemplar.

Man bekommt es moeglicherweise noch gebraucht bei AbeBooks aus der Schweiz fuer 30,86 USD, eventuell booklooker , zur Recherchezeit zweimal gebraucht (27,00 Euro), einmal „Neuware“ (19,90 Euro); immer drauf achten : deutschsprachige Ausgabe! eurobuch.com zwischen 19,90 , 34 und 68,80 Euro . Googeln !

Die Deutsch-Vietnamesische Gesellschaft , Marienstrasse 19/20, 10117 Berlin, gibt denen, die an einer knappen Geschichtsuebersicht interessiert sind , folgende Uebersichts-Zeittafel , 2879 v.C. – 2008 :

http://www.vietnam-dvg.com/vietnam/zeittafel-zur-geschichte/

Wer Englisch kann, dem zu empfehlen , nach Moderator Onscho’s Empfehlung vom 30.3.2017 :

Christopher Goscha . The Penguin History of Modern Vietnam , 30.06.2016.
Man kann ausschnittsweise 30 der igs. 400 Seiten daraus am Bildschirm lesen, dazu 8 Landkarten :

https://books.google.com.vn/books?id=kTVUCwAAQBAJ&pg=PP4&source=gbs_selected_pages&cad=2#v=onepage&q&f=false

Mit Google Play Books App fuer Android und iPad/iPhone kann man es nach Kauf bei Google Play auf eReaders und andere Geraete uebertragen.

https://play.google.com/store/books/details?id=kTVUCwAAQBAJ&rdid=book-kTVUCwAAQBAJ&rdot=1&source=gbs_vpt_read&pcampaignid=books_booksearch_viewport

Ich selbst bevorzuge Einzelwerk-Literatur von Vietnamkennern, VietnamesInnen und ausserhalb Vietnams geborenen oder lebenden Vietnam-Staemmigen. Persoenliche, authentische Geschichte ihrer Kultur . Da ist “Seele” drin. Vietnamesische lebendige Seele. So wie im beschriebenen L’Amant der Marguerite Duras. Und was diese Literatur “bewirkt” in LeserInnen.

Ich nehme mir jetzt das naechste vor … Smilie

Gruesse, HangNgay

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
HangNgay
Gast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 25.12.2019
Beiträge: 354


germany.gif

BeitragVerfasst am: 29.05.2020, 15:36    Populaere Literatur Antworten mit ZitatNach oben

“Đại Việt sử ký toàn thư.”
Finde ich toll, sich auf diesem Level mit der Geschichte des Gebiets zu befassen.
Zum Beispiel mit dem Gelehrten Le Tac ( 1260 - 1340 ; “Le Tac had had an extraordinary political career: he served both the Tran dynasty of Dai Viet and, later, the Yuan dynasty of China.” ) in :

https://www.cambridge.org/core/books/ming-china-and-vietnam/brief-history-of-annan/CD6E5A787696821ABFAFED6C47BC49A1/core-reader#

Oder mit einer der vielen Versionen des

https://en.wikipedia.org/wiki/%C4%90%E1%BA%A1i_Vi%E1%BB%87t_s%E1%BB%AD_k%C3%BD_to%C3%A0n_th%C6%B0 ueber Đại Việt sử ký toàn thư .

Es gibt wohl die Moeglichkeit, das ganze Buch bzw. die Entstehung als pdf heruntergeladen zu bekommen , ueber :

https://translate.google.de/translate?hl=en&sl=vi&tl=de&u=http%3A%2F%2Fedu.net.vn%2Fmedia%2Fp%2F455298.aspx&prev=search

Wenn ich mal solch ein Buch brauche, gehe ich zu einem FAHASA in Saigon, z.B. 40 Nguyen Hue Bookstore.

Aber : “Schwere Kost” – die ich nicht mehr so anstrebe. Mich interessiert mehr die Literatur aus dem Volk . Moechte mich einige Schritte identifizieren koennen , so wie mit dem L’Amant Marguerite Duras’ auf der Faehre bei Sadec. Damit komme ich selbst dem Wesen des Vietnamesischen naeher auf die Spur. Hatte eigentlich vor, Nina vorzustellen, die so herrlich verruchte , “skrupellose” Eurasierin, in die man sich ebenfalls Hals ueber Kopf verlieben kann. Zum Glueck fuer mich : das Buch “Saigon” (orig. “The Dragon Riders”) ist von einer Frau geschrieben : Christie Dickason (co. 1986, dt. Ausgabe : Muenchen 1993). So komme ich vielleicht nicht so sehr in Verruf . 700 Seiten, ich ueberfliege noch mal, vielleicht so zum 6., 7. oder 8.mal – immer wieder der Zauber Vietnams, speziell Saigons.

Dann aber im Thread “Literatur Ueber Vietnam”
.
Gruesse , HangNgay (Mein erster Ausgang ohne Maske heute)

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
HangNgay
Gast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 25.12.2019
Beiträge: 354


germany.gif

BeitragVerfasst am: 29.05.2020, 18:22    Personen vietnamesischer Geschichte Antworten mit ZitatNach oben

Personen vietnamesischer Geschichte - fiktiv und real .

Die Nina ist uns ja auch keine ganz Unbekannte mehr. Sie kommt vor im Thread “Hotels – Gasthaus mit Geschichte” am 28.11.2013 mit dem Hinweis auf den Showdown ihres bewegten Lebens im “Majestic” :
Christie Dickason . Saigon. (Original : The Dragon Riders, 1986) Muenchen 1993.

Kontrastierend dazu eine nicht fiktive sondern ganz reale und nachdenklich machende Geschichte :

Frau Nielsen Saad-Moor, Edith und Mui Vong Sop : Erinnerungen an Vietnam: Die Geschichte meiner Familie (Taschenbuch) , Auflage: 1., Aufl. (15. März 2010) ,Deutsch , 279 Seiten , ISBN-10: 303302267.
Nielsen Saad-Moor, CH-Mellingen, 2010 / Selbstverlag .

Ich habe mal den Wunsch geaeussert, vietnamesische Geschichte aus dem wirklichen Leben einer Familie , moeglichst ueber mehrere Generationen zu erfahren. So ungefaehr wie Thomas Manns Buddenbrooks in Luebeck, Deutschland.

Dieser Wunsch ist mir erfuellt worden mit dem Buch, das am 04.11.2013 im Thread „Buecher von Menschen vietnamesischer Abstammung“ besprochen wurde.

Darin erzählt die schwer behinderte und oft so strahlend heitere Vietnamesin mit einfachen, klaren Worten der Autorin ihr Leben, die das dann aufgeschrieben hat. Ich habe den beiden Frauen die Geschichte meiner Frau damals aufgeschrieben und zukommen lassen und bekam ihr Buch mit einer netten persönlichen Widmung aus der Schweiz von ihr zugeschickt.

Gutes, gesundes Wochenende , HangNgay

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Geschützt durch CBACK CrackerTracker
2.6568750028727E+23 abgewehrte Angriffe.

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



[ Page generation time: 0.0589s (PHP: 51% - SQL: 49%) | SQL queries: 19 | GZIP enabled | Debug on ]