Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Internetverbindung / HomeOffice in Vietnam - Empfehlungen?

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Airwave
Gast





Anmeldungsdatum: 16.11.2019
Beiträge: 5


blank.gif

BeitragVerfasst am: 21.03.2022, 13:39    Internetverbindung / HomeOffice in Vietnam - Empfehlungen? Antworten mit ZitatNach oben

Hallo zusammen,

wir planen nächstes Jahr '23 die Sommerferien komplett in Vietnam zu verbringen. Dann müsste ich von dort aus remote ein paar Tage arbeiten.

Daher folgende Fragen: Wie ist denn die Internetverbindung grundsätzlich. Gibt es idR. HighSpeed Internet? In jeder Stadt?
Könnte ich auch Mobilfunk ausweichen? Welches Netz wäre zu empfehlen?

Wir planen uns vorwiegend wegen dem Wetter in Da Nang oder ggf. auch noch Nah Trang niederzulassen.
Aktuell schaue ich bei airbnb nach Aufenthaltsorten. Vielleicht hat auch hier jemand Ideen?

Danke im Voraus.

LG

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
GerdM
Gast



Geschlecht:
Alter: 42
Anmeldungsdatum: 24.08.2015
Beiträge: 429
Wohnort: Kassel


germany.gif

BeitragVerfasst am: 22.03.2022, 19:16    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Besteht eine Arbeitserlaubnis für Vietnam? Andernfals wäre das illegal.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Airwave
Gast





Anmeldungsdatum: 16.11.2019
Beiträge: 5


blank.gif

BeitragVerfasst am: 22.03.2022, 21:00    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ich arbeite ja nicht für vietnamesische Firmen, sondern für meinen regulärenArbeitgeber in Deutschland. Einfach nur an einem anderen Ort der Welt. Natürlich mit Zustimmung des AG.

Lg

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Razorback_Bern
Gast



Geschlecht:
Alter: 57
Anmeldungsdatum: 14.11.2021
Beiträge: 7
Wohnort: Iffeldorf manchmal Trang Bom


germany.gif

BeitragVerfasst am: 24.03.2022, 17:18    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Gibt es da nicht Steuerrechtliche Hürden ? Ich dachte mal so etwas gehört zu haben .
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Airwave
Gast





Anmeldungsdatum: 16.11.2019
Beiträge: 5


blank.gif

BeitragVerfasst am: 24.03.2022, 18:41    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hä warum? Ich beziehe kein Geld aus dem Land und schicke dort auch keins hin.

Das Geld verbleibt in DE. Die Leistung wird für DE erbracht. Nur eben von mir als DE im Urlaub.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
GerdM
Gast



Geschlecht:
Alter: 42
Anmeldungsdatum: 24.08.2015
Beiträge: 429
Wohnort: Kassel


germany.gif

BeitragVerfasst am: 24.03.2022, 19:00    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Airwave » hat folgendes geschrieben:
Ich arbeite ja nicht für vietnamesische Firmen, sondern für meinen regulärenArbeitgeber in Deutschland. Einfach nur an einem anderen Ort der Welt. Natürlich mit Zustimmung des AG.

Lg


Das ist egal, denn im Nicht-EU-Ausland zu arbeiten, bedeutet das ab dem ersten Tag lokales Recht gilt. Das kann soweit führen, dass der Arbeitgeber eine offizielle Filiale anmelden müsste.

Ein paar Infos hier: https://www.personio.de/blog/home-office-im-ausland/

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
ThichLamWen
Gast





Anmeldungsdatum: 30.10.2018
Beiträge: 225
Wohnort: Can Tho


vietnam.gif

BeitragVerfasst am: 25.03.2022, 02:50    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Die Gesetze richten sich nach deiner Residenz. Du kannst doch nicht deutsches Steuer- und Arbeitsrecht anwenden und gleichzeitig in Vietnam leben.

Wenn du schreibst, das Geld bleibt in Deutschland: Von welchem Geld lebst du dann in Vietnam? Wahrscheinlich von Geld, das du per Kreditkarte oder Überweisung auf ein vietnamesisches Konto abhebst?

Das vietnamesische Gesetz besagt: Wer 180 Tage oder länger seinen Aufenthalt in Vietnam hat, wird steuerpflichtig. Versteuert werden müssen ALLE Einnahmen, egal ob in Vietnam erworben oder außerhalb.

Ich bin Übersetzer und muss jeden Cent, den ich in den USA von Büchern erhalte, die ich dort übersetzt habe, hier in Vietnam versteuern (alternativ kannst du natürlich auch in Deutschland versteuern und dann hier in Vietnam den Steuerbescheid gegenrechnen lassen. Eine Doppelbesteuerung findet nicht statt).

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
ThichLamWen
Gast





Anmeldungsdatum: 30.10.2018
Beiträge: 225
Wohnort: Can Tho


vietnam.gif

BeitragVerfasst am: 25.03.2022, 03:12    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Und wie GerdM schon gesagt hat: Dein Arbeitgeber wird dich anmelden müssen. Oder du hast einen vietnamesischen Kooperationspartner, der für dich bürgt. Auf jeden Fall werden die vietnamesischen Behörden wissen wollen, warum du in Vietnam arbeiten möchtest, welche Beziehung deine Tätigkeit zu Vietnam hat und warum sie ausschließlich in Vietnam zu erledigen ist.

Ein Tourismus- oder Business Visum legitimiert dich nicht zum Arbeiten in Vietnam. Und das schließt auch die Arbeit für ausländische, d.h. nicht-vietnamesische Unternehmen, mit ein. Das dürfte dir wohl klar sein.

Vietnam prüft seit 2017/18 auch bei der Ausreise, ob Steuern bezahlt wurden. Nicht immer, aber immer öfter. Der nette Mann am Schalter, wo du deinen Pass mit Visum vorzeigst, fragt dann höflich nach dem Steuerbescheid. Wenn dieser dann nicht vorliegt, wird die Ausreise verweigert. Das kann dann ziemlich teuer werden.

Wenn dein Arbeitgeber dich nach Vietnam entsendet, dann gilt übrigens in Deutschland das Entsendungsgesetz

Vietnam ist immer noch ein sozialistisches Land, trotz der Rosabrille, die viele hier irgendwie aufhaben. Und die Behörden verstehen hier keinen Spass mit Menschen, die meinen, sich irgendwie über die Gesetze hinwegsetzen zu können. Zudem werfen sie auch ein immer schlechteres Bild auf uns Expats, die in der Öffentlichkeit nur noch als Kriminelle und Staatszersetzer gesehen werden. Die Verschärfung der Immigrations- und Visapolitik der letzten Jahre ist darauf zurückzuführen.

Ich schreibe das nicht, weil ich denke, du willst illegal arbeiten, sondern weil ich in deinem Anliegen eine gewisse Naivität verspüre. Natürlich kannst du auf Touri-Visum dich hier an den Strand legen und Cocktails schlürfen, gleichzeitig deinen Lohn in Deutschland abgreifen. Die Vietnamesen wissen, was du machst, da brauchst du keine Sorge zu haben. Vietnam ist kein offenes, demokratisches Land. Es erstaunt Ausländer immer wieder, wie viel die vietnamesischen Behörden über einen wissen.

Die Deutsche Botschaft, respektive Konsulat, helfen dir im Fall des Falles übrigens in keiner Weise.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
roger1705
Gast



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 01.03.2015
Beiträge: 53
Wohnort: Süd-Schwarzwald


germany.gif

BeitragVerfasst am: 27.03.2022, 10:48    Re: Internetverbindung / HomeOffice in Vietnam - Empfehlunge Antworten mit ZitatNach oben

« Airwave » hat folgendes geschrieben:
Hallo zusammen,

wir planen nächstes Jahr '23 die Sommerferien komplett in Vietnam zu verbringen. Dann müsste ich von dort aus remote ein paar Tage arbeiten.

Daher folgende Fragen: Wie ist denn die Internetverbindung grundsätzlich. Gibt es idR. HighSpeed Internet? In jeder Stadt?
Könnte ich auch Mobilfunk ausweichen? Welches Netz wäre zu empfehlen?


Danke im Voraus.

LG


Zu deiner eigentlichen Frage, das ist ähnlich wie hier. Es gibt stabiles und schneller Internet oder auch nicht, hängt ganz davon ab was dein AirBnB Host anbietet. Das gute ist, das fast jedes noch so kleine Cafe einen WIFI Zugang hat, Speed mal gut mal schlecht. Also hängt auch davon ab was du machen willst. Für teamsmeetings inkl. Video wirds wohl reichen, arbeiten über cloud wie Office 365 wohl auch. Brauchst du aber Datentransfer (CAD Anwendungen o.ä.) würde ich schaune daß dein Host einen vernünftigen Zugang hat.

Zum "Arbeiten" in Vietnam. Da gebe ich nun auch mal mein Halbwissen kund.
Ich sehe das nicht ganz so dramatisch wie meine Vorredner. Wenn du offiziell im Urlaub bist und zwei drei Tage online arbeitest juckt das keinen. Vielleicht bin ich aber auch naiv...

Sind es allerdings offizielle Arbeitstage, sieht es aber anders aus.
Begriffe wie "Dienstreise" und "Entsendung" entstammen dem deutschen/europäischen Recht und regeln u.a. Sozialversicherungsschutz, Steuer etc. bei Tätigkeit, je nach Dauer und Art der Tätigkeit. Ich war schon öfter mehrere Wochen auf "Dienstreise" in China und anderswo, das ging ohne Entsendung und war steuerrechtlich nur in sofern relevant, daß ich nicht erstattete Reisekosten hätte absetzen können.

Zu den lokalen Vorschriften in VN kann ich nicht viel sagen. Ich schätze mal innerhalb einer Dienstreise mit Business Visa sollte es kein Problem sein. War es für mich nie, egal ob China, Russland, USA. Allerdings bräuchtest du wohl einen Geschäftspartner für das Business Visa.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
ThichLamWen
Gast





Anmeldungsdatum: 30.10.2018
Beiträge: 225
Wohnort: Can Tho


vietnam.gif

BeitragVerfasst am: 29.03.2022, 11:19    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ich wollte mit meinem Beitrag auch keineswegs sagen: Hey, komm nicht. Dass viele meiner Beiträge oft kritisch sind, ist korrekt. Ich will aber verhindern, dass später ein böses Erwachen kommt. Natürlich ist das Anstellen und Arbeiten an einem Laptop während eines VN-Aufenthalts kein Verbrechen. Ich habe ja oben auch geschrieben: 180 Tage. Die Sommerferien dürften also weniger als ein halbes Jahr dauern.

Nochmals eine kritische Stimme: Corona ist noch nicht vorbei. Auch wenn alles öffnet, kann sich jederzeit wieder eine neue Situation einstellen, zum Beispiel, falls eine neue Variante auftaucht. Dann könnte der Irrsinn ja wieder von vorne beginnen. Ist zwar eher unwahrscheinlich derzeit, aber 2019 hätte ich es auch noch lächerlich gefunden, wenn mir jemand gesagt hätte, wir schließen mal alles für 2 Jahre.
Sprich: Wir müssen erst einmal abwarten, welchen Visums-und Aufenthaltsirrsinn sich die Vietnamesen noch bis Juni/Juli ausdenken werden.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
buddla
Gast





Anmeldungsdatum: 06.02.2022
Beiträge: 1


germany.gif

BeitragVerfasst am: 31.03.2022, 22:49    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ich bin eigentlich nur hier hereingekommen wegen den Fragen zu Internetverbindungen/Providern in Vietnam. Allerdings dreht es sich hier nun hauptsächlich um legales Arbeiten in Vietnam.

Mich wird dies allerdings demnächst auch treffen. Meine Frau wird die nächsten Tage nach Vietnam reisen und unseren Umzug vorzubereiten. Ich werde wahrscheinlich dieses Jahr zwischen Oktober und Dezember meiner Frau folgen.

Ich möchte meine gewerblichen Tätigkeiten auch in Vietnam die nächsten Jahre ausüben. Allerdings arbeite ausschließlich für deutsche Kunden. Im Gegensatz zu 'Airwave' bin ich jedoch nicht angestellt, sondern ein digitaler Nomade, bzw. Freelancer (Webdesign und Softwareentwicklung). Mein Gewerbe ist und wird in Deutschland angemeldet bleiben und ich versteuere natürlich meine Einnahmen und sonstige Einkünfte, wie z.B. Mieteinnahmen von unserem Eigenheim in Deutschland.

Da laut ThichLamWen keine Doppelbesteuerung stattfindet, müsste ich eigentlich nur den deutschen Steuerbescheid dem vietnamesischen Finanzamt/Steuerbehörde vorlegen. Ist das so richtig?


Zum eigentlichen Thema Internetverbindungen! Meine Frau benötigt in dem Haus ihrer Schwester einen einfachen Internetanschluss zum surfen mit Handy, Tablet und PC. Es müsste allerdings jederzeit ein Leistungsupgrade möglich sein, sobald ich in Vietnam bin. Gibt es Vorschläge für mögliche Provider?
Das Haus (Baujahr 2014) liegt in einem Neubaugebiet in HCM und alle Leitungen sind im Erdboden verlegt (Glasfaser?).


Frage an die Mods:
Da wir/ich mit unserem Umzug nach Vietnam viele Fragen haben, sollen wir immer neue Themen/Threads aufmachen oder nur einen Thread in ‘Leben, arbeiten, studieren in Vietnam‘, z.B. ‘Lan und Harry Umzug nach Vietnam’ machen?


LG Lan/Harry

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
ThichLamWen
Gast





Anmeldungsdatum: 30.10.2018
Beiträge: 225
Wohnort: Can Tho


vietnam.gif

BeitragVerfasst am: 01.04.2022, 05:17    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
Ich bin eigentlich nur hier hereingekommen wegen den Fragen zu Internetverbindungen/Providern in Vietnam.

Sorry, wenn ich da vom Thema abgekommen bin. Es waren nur Anmerkungen, da ich hier seit langer Zeit dabei bin und schon das ein oder andere erlebt habe.

Zitat:

Zum eigentlichen Thema Internetverbindungen!

Internet ist überall in Vietnam verfügbar. WiFi gibt es überall umsonst, in Taxis, Bus und Bahn, im Supermarkt. Zum Arbeiten kannst du dir eine Flarrate bei Viettel oder FPT bestellen. Zudem kannst du dir auch noch eine 4G&5G-Flatrate aufs Handy nehmen. Die Verbindungen ist oft schlecht, manchmal instabil. Bei mir fällt das Internet durchaus mehrmals die Woche aus, aber nicht lange. Die Schnelligkeit ist zudem abhängig von deiner Position. Wenn die Nachbarin am Kabel Wäsche aufhängt, dann ist es halt langsam. Und die Kabel hängen oft einfach draußen neben den Stromkabeln. Mehrmals im Jahr reißen Idioten beim Fahren die Kabel runter und beschädigen sie. Das sind nun persönliche Erfahrungen. Aber auch bei Erdkabeln kommen immer wieder Idioten, die irgendwo buddeln.

Gestern war das Internet bei mir kurz weg, Ich habe dann das Handy als Modem genutzt. Für mich als Übersetzer, der ausschließlich mit Textdokumenten arbeitet, reicht das. Ich habe vor drei Wochen einen Vortrag per Zoom gehalten - ohne Probleme. Meine Internetgeschwindigkeit ist aber sehr instabil, schwankt zwischen 30Mbps und 0.5. Ins Internet komme ich aber meist ohne Probleme.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Geschützt durch CBACK CrackerTracker
2.6568750028727E+23 abgewehrte Angriffe.

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



[ Page generation time: 0.0507s (PHP: 46% - SQL: 54%) | SQL queries: 20 | GZIP enabled | Debug on ]