Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Deutsche in Vietnam in Zeiten von Corona

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
ThichLamWen
Gast





Anmeldungsdatum: 30.10.2018
Beiträge: 63
Wohnort: Can Tho


vietnam.gif

BeitragVerfasst am: 24.03.2020, 04:25    Deutsche in Vietnam in Zeiten von Corona Antworten mit ZitatNach oben

Nur eine Idee, aber vielleicht können wir ja hier ein wenig die Leute sammeln, die sich entschlossen haben, hier in Vietnam zu bleiben. Ob dies eine gute Idee ist, wird sich zeigen. Bei vielen wird auch gar keine Alternative sein. Ich habe weder Wohnung, noch Geld, noch Arbeit in Deutschland, so dass eine Hals-über-Kopf-Ausreise mir schon zu schaffen machen würde.

Die ruhige und gelassene Stimmung hier in Vietnam dürfte weniger ein erfolgreicher Kampf gegen das Virus sein als die Ruhe vor dem Sturm. Derzeit gehen die Zahlen der Infizierten ja schon hoch. Das wird sich in den nächsten Wochen wahrscheinlich noch steigern.

Die Idee ist, dass man einfach weiß, wer noch hier in VN ist. Es soll keine Notfall-Liste sein, dafür gibt es ja die Elephand-Liste der Deutschen Botschaft. Ich dachte an zwanglose Statements, wie es bei sich ausschaut. Dafür waren zwar schon zwei Corona-Threads angelegt worden, aber leider ist das Hauptthema in beiden Threads ein wenig außer Acht geraten. HangNgay hat ja sein eigenes Thema "WOhnen/Leben...Ho Chi Minh", das ich zwar auch schon gekapert hatte, aber ich will den Thread dort doch lieber ihm überlassen. Er darf natürlich auch hier Anekdoten aus seinem Alltag schreiben... Insgesamt eben, dass man einen Überblick hat, wer da noch so da ist. Keine reale Liste, dies ist immerhin ein offen zugängliches Forum...

Hier in Can Tho sind mindestens zwei Deutsche: ich und Stiermann, der ein Hotel außerhalb Can Thos hat. Ich habe aber noch nicht mit ihm gesprochen, denke aber nicht, dass er nach Deutschland ausgereist ist.

Bleibt alle gesund!

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
reinermuc
Gast




Alter: 65
Anmeldungsdatum: 20.12.2012
Beiträge: 73
Wohnort: Saigon


germany.gif

BeitragVerfasst am: 24.03.2020, 06:19    deutsche in vietnam Antworten mit ZitatNach oben

hi
ich finde die Idee gut und lebe seit vielen Jahren in Saigon.

ich mache da gerne mi.

lg reiner

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenSkype Name    
HangNgay
Gast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 25.12.2019
Beiträge: 219


germany.gif

BeitragVerfasst am: 24.03.2020, 12:27    Anwesenheit in Vietnam Antworten mit ZitatNach oben

Die Idee ist sehr gut.
Unsere jeweiligen Bedingungen werden recht verschieden sein.
Bei mir ist es der "Spagat" - so viel ist ja auch bekannt.
Schriftlich , bzw. auch hier im Forum : von mir aus persoenlichen Sicherheitsgruenden keine wichtigen Angaben mehr.Deshalb auch nie Bilder.
Heute morgen : meine Sicherheitsvorkehrungen zeigten mir an, dass es wieder Hackversuche gab. Auch bei mir. Böse
Darum halte ich mich weiterhin bedeckt, z.B. mit der oft "anekdotischen Form" meiner Beteiligung hier. Diese Form ist von mir (und meinen beiden lesbischen Agentinnen , Smilie Smilie ,die hervorragend sind im Internet so wie auch bei der "Feldarbeit" mit der Beherrschung der isr. Kampfkunst Krav Maga sowie einiger weiterer Techniken) gewollt.
Erreichbar bin ich zunaechst mal ueber pn. . Fuer Euch beide und fuer einige ganz wenige hier (= im Forum ! Also : in VN oder auch in Europa), die ich kenne und die mich kennen. Die, die ich meine, die werden das wissen.
Von meinen urspruenglichen Vorhaben der Alltagsbewaeltigung einschliesslich Ausbau meiner dt.-sprachigen Leihbuecherei hier am Ort wird nicht mehr viel kommen, die Umstaende haben sich voellig geaendert.

Zur Kommunikation bevorzuge ich muendliche (ohne Miniaufnahmegeraet im Revers), und in Saigon , wenn moeglich.
Fuer Euch Initiatoren : bin bereit. (bzw. sind bereit) Überrascht ..."alles wird gut" ...- weg ist er (ganz dahinten mit dem untertauchenden Ecuadorhuetchen.

Gruesse und gute Gesundheit wuenschen in Dankbarkeit weiterhin HangNgay und Frau (sowie eine aufmerksame Enkelin mit Musikverstaendnis und unserem Urenkel "Beurre" als Forumsmitgliedsbewerberin demnaechst) : ALLEN hier im Forum !

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Binh Thuan
Gast



Geschlecht:
Alter: 50
Anmeldungsdatum: 12.01.2017
Beiträge: 13


vietnam.gif

BeitragVerfasst am: 24.03.2020, 15:46    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hi Zusammen

ThichLamWen und HangNgay kennen mich persoenlich. Bin immer noch in Phan Thiet, arbeitslos, quasi als Rentner.
LG
Daniel

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
HangNgay
Gast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 25.12.2019
Beiträge: 219


germany.gif

BeitragVerfasst am: 24.03.2020, 17:51    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Oh, wie freue ich mich. Daniel, ich hatte hier nach Dir gesucht. Und nicht nur ich. Schoen, dass Du Dich meldest.
Wir, meine Frau und ich, erinnern uns an die Begegnung in MuiNe im idyllischen Resort Bao Tran , wo wir damals weilten, uebrigens so etwa 12 Jahre lang stets unser Erholungsort von Saigon. Immer fuer so 2 Wochen - in dem schoenen Garten mit Betelnussbaum, Morning Glory, Malve, Yasmin. Wir sind dann weggeblieben, als das Resort von eigenartigen neuen Auslaendern (Indien/Schweiz) umgestaltet wurde. Die Bambuswaende gemauert, Boden betoniert, das Haupthaus zu einer teuren Seniorenresidenz umgestaltet, die Preise an all das "angepasst".
Dann haben wir uns aus den Augen verloren.
Ich denke, Ihr Van ThieterInnen gehoert zu uns , denn Saigon ist ja nur ein "Vorort von Van Thiet".
Wir sind nicht das ganze Jahr ueber hier, sondern hoechstens mal die Haelfte - die andere in der Wohnung in Deutschland. Ein bisschen stressig - besonders jetzt . Koennte sein, dass wir hier laenger bleiben.
Gut, Dich, gut Euch Van Thieter hier zu wissen Lachen . Liebe Gruesse, HangNgay

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
ThichLamWen
Gast





Anmeldungsdatum: 30.10.2018
Beiträge: 63
Wohnort: Can Tho


vietnam.gif

BeitragVerfasst am: 26.03.2020, 04:17    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Mittlerweile findet man auch in Can Tho mehr und mehr Menschen mit Maske.
Sie schützt zwar nicht 100%, aber sie gibt erstens ein Gefühl der Sicherheit und zweitens hält sie doch das ein oder andere Virchen ab.

Bars, Karaoke und Massage-Salons sind nun landesweit geschlossen und deswegen auch hier nicht mehr zugänglich. Zumindest nicht offiziell.

Ich bevorzuge Cafés und die sind noch offen. Ich bewege mich trotzdem nur sehr wenig durch die Stadt. Es sind schon weniger Menschen unterwegs als sonst.

Zitat:
Hi Zusammen

ThichLamWen und HangNgay kennen mich persoenlich. Bin immer noch in Phan Thiet, arbeitslos, quasi als Rentner.
LG
Daniel


Du hast auch einen neuen Nick-Namen. Es ist sicher schon 4-5 Jahre her, dass wir das letzte Mal gesprochen haben. Und damals warst du in SaiGon. Aber wie ich sehe, zieht es dich immer wieder nach Phan Thiet zurück. Bleib gesund!

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
ThichLamWen
Gast





Anmeldungsdatum: 30.10.2018
Beiträge: 63
Wohnort: Can Tho


vietnam.gif

BeitragVerfasst am: 26.03.2020, 11:27    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Der vietnamesische Präsident Phuc hat gerade bekannt gegeben:

Mit Wirkung Samstag, 28.03.2020 0:00 Uhr sind Gruppierungen von 20 Personen verboten. Gruppierungen von 10 Personen in besonders schützenswerten Gebieten, wie vor Schulen, Krankenhäusern etc. sind verboten.

Restaurants, Imbisse, Karaoke, Clubs, Bars, und alle nicht systemrelevanten Geschäfte sind zu schließen. Allerdings scheint es kein "es muss" zu geben. Es wird nur immer "sie sollten geschlossen werden" genannt.

Ausgenommen sind Supermärkte, Apotheken und Tankstellen.

Der Lockdown wird 14 Tage dauern.

Personen, die sich nicht daran halten, müssen mit einer Geldstrafe von 30 Mio Dong rechnen.

Es ist allerdings nicht ausdrücklich verboten rauszugehen.
Es heißt "mit der Absicht, Gruppierungen mit mehr als 20 Personen einzugehen".

Quelle (derzeit nur Vietnamesisch): http://mnews.chinhphu.vn/story.aspx?did=391030

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
ThichLamWen
Gast





Anmeldungsdatum: 30.10.2018
Beiträge: 63
Wohnort: Can Tho


vietnam.gif

BeitragVerfasst am: 28.03.2020, 03:16    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Heute Morgen mit einem mulmigen Gefühl aus dem Haus.Später als sonst üblich, da ich unsicher war, ob Geschäfte offen sind.

Sie sind es. Es waren sogar mehr Menschen draußen als an anderen Tagen. Von "Shutdown" ist nichts zu sehen. Der Möbelverkäufer meint anscheinend, dass sein Geschäft systemrelevant ist, genauso wie der Blumenverkäufer und der Laden mit chinesischem Oolong-Tee.

Gott sei dank, auch mein Café war auf. Allerdings haben alle großen Cafés in meiner Umgebung auf Liefer- und Abhol-Service umgestellt.

In Ha Noi greift die Polizei wohl hart durch. Auch in Deutschland mussten viele Menschen zu ihrem Glück gewzungen werden. Ich gehe davon aus, dass sich das auch hier in den nächsten Tagen das ändern wird.

Es dürfte zwar keine Touristen mehr geben, die herumreisen. Alles ist ja dicht, aber:

Can Tho kontrolliert jetzt den Zutritt zur Stadt. In Cai Rang, O Mon und an der Can Tho-Brücke gibt es jetzt Kontrollpunkte, an denen jeder kontrolliert wird und auch einen Gesundheits-Check machen muss.

Ich bin darob schon ein wenig besorgt. Wir haben in Can Tho ja keine (offiziellen) Corona-Fälle. Das naheste waren Einreisende in der Quarantäne in O Mon sowie ein französischer Idiot, der aus der Quarantäne geflohen ist und sich drei Tage hier in Can Tho aufhielt, um sich nach Kambodscha abzusetzen (Grenze nach da ist aber auch zu, deswegen fahren keine Busse mehr).

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
ThichLamWen
Gast





Anmeldungsdatum: 30.10.2018
Beiträge: 63
Wohnort: Can Tho


vietnam.gif

BeitragVerfasst am: 30.03.2020, 02:56    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Gerade aus meinem Café zurück.
Eigentlich so ziemlich der einzige Ort, der überhaupt noch auf hat. Ich habe keine Küche und muss deswegen zum Essen raus.

Ich saß gemütlich bei meinem Kaffee. Die Dame des Cafés war allerdings schon sichtlich angespannt. Fenster und Türen waren geschlossen. Mit mir waren circa 5 andere Personen da. Die Polizei kam.

Nichts heftiges. Ein Schild wurde angebracht. Ab Morgen wird nur noch "Take Away" gemacht. Ich werde ein wenig depressiv. Mein gemietetes Zimmer hat kein Fenster bzw. dieses wurde von Nachbarn jüngst zugemauert.

Can Tho hat eben bekannt gegeben, die Bürger sollen sich auf einen vollständigen Lockdown vorbereiten. Ha Noi, Ho Chi Minh, Da Nang und Hai Phong ebenfalls.

Surreal. Wie gesagt, wir haben noch nicht einmal Corona-Fälle hier. Zumindest keine offiziellen. Aber die Stadtoberen wissen da eventuell mehr.

Ein wenig in Sorge. Habe Instandnudelsuppen und einen Wasserkocher. Ich habe auch keinen Kühlschrank. Mit "Hamstern" ist es da nicht weit.

Mir entzieht sich auch irgendwie der Sinn des Ganzen. Eine Totalisolierung mag ja den Virus hier aufhalten. Aber irgendwann wird man die Grenzen, Tür und Tor und Fenster auch wieder öffnen müssen. Irgendwann werden Flugzeuge wieder landen, Busse fahren und Züge Personen transportieren. Spätestens dann wird das Ganze wieder von vorne anfangen. Das ist doch keine Frage von "2 Wochen". In Deutschland diskutiert man "Monate", gar "bis Ende des Jahres". Und eine Immunität wird erst gar in 2-3 Jahren erreicht werden.

Irrsinn...

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
kirsche
Gast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 19.11.2013
Beiträge: 113
Wohnort: bei Leipzig


germany.gif

BeitragVerfasst am: 30.03.2020, 07:59    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo ThichLamWen,
Das ist ja echt krass und besorgniserregend was du da schreibst.
Ich wünsche Euch allen in Vietnam verbliebenen viel Kraft und bleibt bei guter Gesundheit.

Ps. Ich bin nach langem überlegen, ob ich vietnam verlasse,
Genau vor 1 woche mit dem letzten Flugzeug von saigon
nach germany zurück gekommen.
Es war eine sehr nervenaufreibende und abenteuerliche
Action noch einen Sitzplatz zu bekommen.

Wenn von Euch hier im Forum gewünscht ,
Schreibe ich gerne einen kleinen Bericht dazu .

Grüsse kirsche

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
HangNgay
Gast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 25.12.2019
Beiträge: 219


germany.gif

BeitragVerfasst am: 30.03.2020, 08:59    Auf ein Wiedersehen Antworten mit ZitatNach oben

Hallo, ThichLamWen,

Das klingt nicht gut. Hilft vielleicht nicht viel, aber wir bleiben alle in Verbindung. Meine Frau befuerchtet nur, dass es zwischen meiner deutschen Bank und meiner vietnamesischen reissen koennte. Ich also auch , dass die Internetverbindungen nicht mehr funktionieren . Bist Du denn sonst “abgesichert” ? Der Schwiegersohn hat in Saigon seine Arbeit verloren – damit 300 mtl. Euro fuer die 7-koepfige Familie im Vorort , die wir ueberbruecken muessen.

Es ist gut, fuer solche Zeiten Bekannte , Freunde zu haben. Nur : Du schreibst ja, bei Ausgehsperre ist niemand mehr so einfach erreichbar.

Ich erlebe das Ganze in Saigon anders. Es scheint doch manches nicht vergleichbar. Es gibt auch Augenblicke, in denen ich das Auf-mich-selber-Angewiesensein schaetze. Und helle Luecken in der Dunkelheit finde. Ueber die ich schmunzeln oder lachen kann. Wenn die Jungs vor der Haustuer Dunkelfussball spielen z.B. . Eins meiner Hobbys ist zur Zeit unterbrochen : meine Graffitimaler in der Nacht . Aber die Grundbeduerfnisse sind bisher bei mir eben nicht eingeschraenkt.

Und Glueckwunsch an Kirsche, dass Du noch nach Deutschland gekommen bist, so wie Du wolltest. Auch wir haben die Moeglichkeit durchgecheckt. Auch sehr gewundene Pfade… Bin gespannt auf Deinen Bericht darueber.

Aber : was sollen wir in Deutschland ? Die Lage ist bei jedem verschieden, wie man sieht. Schade nur, dass Du ganz hier weg bist. Auch Dir, Euch wuensche ich Gesundheit, ein gutes oder besseres Zuhause-Gefuehl , und dass wir uns so bald wie moeglich wiedersehn.

Beim Bookworm vielleicht oder gegenueber im La Vang.

Gruesse an alle, HangNgay

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Geschützt durch CBACK CrackerTracker
265687463748 abgewehrte Angriffe.

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



[ Page generation time: 0.0465s (PHP: 45% - SQL: 55%) | SQL queries: 19 | GZIP enabled | Debug on ]