Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 seit Februar mit einer Vietnamesin zusammen

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Düsentrieb
Gast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 30.10.2017
Beiträge: 39


germany.gif

BeitragVerfasst am: 23.03.2019, 12:17    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Kirsche

Wenn nichts kommt, dann hat das schon seinen Grund. Besser es zu vergessen bzw. zu lernen damit zu leben. Das geht mal gut und mal nicht. Wenn ich mich zurückerinnere, dann stellen sich immer wieder Panikattacken ein.
Wie würden Sie empfinden, wenn Ihre Freundin Sie permanent kontrolliert, Ihr Smartphone nimmt, Sie komplett ausspioniert, Nachrichten liest, sämtliche Kontaktdaten einsieht, Fotos davon macht? Oder Sie kommen nach Hause, machen das Licht an und sie sitzt mit gezücktem Messer am Küchentisch und ist nur am Zittern und nicht ansprechbar und das nur, weil man sich abends in einem Cafe mit einer Kollegin getroffen hat und sie selbst auch zunächst dabei war. Oder ihre Freundin Sie kommandiert, Sie schlägt, Sie ständig mit Aussagen provoziert, dass man noch andere Freundinnen hätte. Die eigenen Nachrichten gegen einen verwendet in dem sie Nachrichten vollkommen aus dem Kontext nimmt. Auch mit Erpressung, indem sie gedroht hat sich umzubringen, mich umzubringen, oder sie mir gesagt hat, dass sie Krebs hat. Oder sie mir sagt, wenn du nicht dieses oder jenes machst, dann liebst du mich nicht. Oder wenn man alleine irgendwo war, dass gleich ein Kontrollanruf kam und ich ein Livevideo machen musste, damit sie sieht, dass ich auch wirklich alleine bin. Sie mir vorgeschrieben hat, dass ich keine kurze Badehose zu tragen habe, weil man ja alles sehen könnte. Irgendwann hat sie sich dann auch tatsächlich mit einem Messer Schnitte zugeführt....
Und bei der Äußerung eines Babywunsches gleich danach zu fragen, wieviel Geld es denn vom deutschen Staat geben würde. Das fand ich schon sehr merkwürdig. Und nebenbei: Für was braucht jemand, der die Pille nimmt eigentlich eine Plastiktüte voller Schwangerschafttests? Irgendwann war es natürlich soweit und sie war Schwanger. Gleich nachdem sie mir das mitgeteilt hatte, kam sofort dass ich sie jetzt sicher verlassen würde, aber sie würde sich trotzdem um das Kind kümmern. Nun, sie hat das Kind ein paar Tage später verloren und das war auch wieder mit einer schockierenden Aussage verbunden, dass ich jetzt sicher froh darüber wäre.
Auch hat sie mich mit anderen fake accounts auf facebook kontrolliert und mit einem dieser accounts zudem mit anderen Ausländern herumgeflirtet.
Jedenfalls brachte sie mich in eine Isolation, ich war abgeschirmt. Hatte auch keinen, der mir helfen konnte. Ich kündigte meinen Job und ging schon fast gar nicht mehr aus meinem Appartment.
Eine Beziehung voller Kontrolle, Gewalt, Provokationen und abnormale Eifersucht....ein Psychohorror. Und ihre Familie und einige ihrer Freunde haben da ordentlich mitgemischt.
Die ersten Monate mit ihr waren eigentlich in Ordnung, obwohl schon in dieser Zeit eine Androhung von Selbstmord kam, die ich aber nicht ernst genommen habe.
Dann sind wir in die Stadt nahe ihres Elternhauses gezogen, von da an wurde es dann schlimm. Ich könnte noch viel mehr erzählen....aber ich lass das jetzt erstmal. Es hilft mir persönlich auch nicht dabei es zu verarbeiten.
Ich empfinde nicht wirklichen Hass gegen sie, mehr Trauer, Mitleid aber auch ein gewisses Verständnis. Manchmal vermisse ich sie auch sehr...hm..na ja...
Und: ich bin kein Einzelfall und meine Freundin ist auch kein Einzelfall. Es gibt einige, die ein solches oder ähnliches Verhalten haben. Liebe wird mit Besitz verwechselt. Woher soll auch das Gefühl von Liebe kommen, wenn Empathie nie entwickelt wurde.
Ich sage nicht, dass sie schlecht sind. Kein Mensch kommt böse auf die Welt.
Es ist deren Gesellschaft, die ich anprangere. Frauen sind nichts wert. Frauen als Ware und als Lockmittel, viele werden geschlagen und misshandelt auch schon in der Kindheit. Sie müssen immer süß, hübsch und dem entsprechen, was man von ihnen erwartet, was auch die Familie erwartet.
Wer nicht bis 30 verheiratet ist, über den wird schlecht geredet. Und das unterscheidet deren "Kultur" erheblich von der europäischen Kultur. Eine Kultur, die überwiegend von Profitdenken beherrscht wird. Und die Ausländer dort machen die Situation nicht besser, ganz im Gegenteil.
Eine Debatte über Gleichberechtigung sollte dort mal dringend geführt werden. Da macht es Sinn. In Deutschland dagegen empfinde ich es im Vergleich eher schon lächerlich und beschämend.
Warum manche deutsche Männer sich nach asiatischen oder anderen Frauen umsehen? Hat wohl etwas mit der Emanzipation der Frau in Deutschland zu tun, schätze ich.
Bei mir war es ihre Niedlichkeit in Verbindung mit ihren traurigen Augen und ihre Lebensverhältnisse. Und das löst in einem etwas aus....man will helfen, beschützen...irgendwie so was in der Art.
Das aber hinter einer solchen Fassade etwas ganz anderes steckt merkt man zunächst nicht oder zu spät.
Deshalb sollte man extrem vorsichtig sein. Und wenn es schon eine Asiatin sein muss, dann vielleicht eine, die bereits in Deutschland lebt. Oder eine , die aus reicheren Ländern kommt, wie Japan zum Beispiel. Nur wird man es dann natürlich schwerer haben, aber man bekommt eine ehrliche Liebe und keine erkaufte.
Nach meinen Erfahrungen frage ich mich sowieso, was für eine Beziehung man tatsächlich zu jemandem hat, mit dem man sich nicht richtig unterhalten kann. Sprache ist wichtig, auch um den Charakter besser zu erkennen. Da reicht ein wenig Englisch nicht aus.

Schönes Wochenende.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
kirsche
Gast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 19.11.2013
Beiträge: 78
Wohnort: bei Leipzig


germany.gif

BeitragVerfasst am: 24.03.2019, 10:57    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Düsentrieb

sorry für sie,
wenn man so eine geschichte erlebt hat,
dann ist das natürlich nicht schön und man möchte nicht drüber reden.
kann ich schon verstehen, sowas will kein ausländer in vietnam durchmachen.
ich habe hier in Phan Thiet und umgebung im laufe der jahre auch schon die tollsten
geschichten gehört bzw. mitbekommen , was mit gemischten paaren so abgegangen ist.
aber ich kenne auch persönlich, paare die schon viele jahre hier gut zusammen leben.
und dabei habe ich in 12 jahren auch schon persönlich ein paar schlechte erfahrungen
machen müssen, aber nicht so krass wie ihre geschichte.
aber ich erlebe aber auch immer mal wieder, die tollsten überraschungen hier in
vietnam in sachen freundlichkeit und herzlichkeit,
ohne bösen absichten , oder hintergedanken in sachen geldforderungen.
sowas erlebt mann in deutschland schon lange nicht mehr

schönes Wochenende
und Grüsse aus Phan Thiet

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
letter
Gast





Anmeldungsdatum: 03.01.2013
Beiträge: 49


blank.gif

BeitragVerfasst am: 14.04.2019, 13:07    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Also niemand im Internet kann es mit Sicherheit wissen ausser sie selbst. Alles andere ist Spekulation. Sie hat zugegeben, dass es einen Mann vor dir gab und nicht, dass du der einzige bist. Also ganz unehrlich kann sie nicht sein.

Aber unabhaengig davon wuerde ich Rene zustimmen: Schaue nach vorne. Nicht nach hinten.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Geschützt durch CBACK CrackerTracker
265687406197 abgewehrte Angriffe.

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



[ Page generation time: 0.0662s (PHP: 71% - SQL: 29%) | SQL queries: 19 | GZIP enabled | Debug on ]