Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Kann man mit 400 Euro in vietnam leben?

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Tonimobile911
Gast





Anmeldungsdatum: 20.05.2017
Beiträge: 4


blank.gif

BeitragVerfasst am: 26.05.2017, 00:27    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Sorry ich meinte Natürlich 750 000$ Mein Computer wird nächste Woche überholt
der macht nicht mehr das was ich will,den Fehler habe ich wohl übersehen

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-Name    
JamesVerboten
Gast



Geschlecht:
Alter: 25
Anmeldungsdatum: 26.05.2017
Beiträge: 35


germany.gif

BeitragVerfasst am: 26.05.2017, 03:45    Es kann sein, aber nicht luxus Antworten mit ZitatNach oben

Mit 400 ist es möglich für eine vietnamesische Person. Aber für Deutschen denke ich über 600 kann es sein. Die hauptsächtliche Kosten sind:
- Das Essen (100 Euro oder mehr)
- Kosten von Verkehrsmittel (50 Euro)
- Haus mieten 100-200 Euro pro monat
- Versicherung, Medizin (je nach deiner Gesundheit)
- Der Rest kannst du sebst entscheiden Sehr glücklich

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
multikulti
Gast



Geschlecht:
Alter: 25
Anmeldungsdatum: 23.05.2017
Beiträge: 4


blank.gif

BeitragVerfasst am: 30.05.2017, 13:19    Re: Kann man mit 400 Euro in vietnam leben? Antworten mit ZitatNach oben

« traveller13 » hat folgendes geschrieben:
Hallo zusammen, noch 18 Monate und ich, aktiver, lebensbejahender Baldrentner bekomme dann sagenhafte 400 Euro Rente. Moechte nicht mit der Grundsicherung in Deutschland dahin vegitieren und suche eine Alternative. Muss einfach durchkommen und brauche keinen Schnick schnack.


Ja wie schon bereits ganz oft erwähnt, hängt es davon ab wie "luxuriös"- oder eben auch nicht- du leben möchtest.
Hast du es denn jetzt getan ? Das würde mich mal interessieren Cool

_________________
anh yêu em

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
der_tomtomtom




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 22.02.2012
Beiträge: 1388
Wohnort: noch unentschlossen


nepal.gif

BeitragVerfasst am: 31.05.2017, 10:07    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Naja ob er wohl nach 3 Jahren noch antworten wird?

Also im Grunde kann man schon mit wirklich wenig Geld in Vietnam auskommen. Es ist weniger wichtig, wie viel man monatlich bekommt, da können nämlich 10 Mio VND durchaus genug sein, sondern dass man etwas auf der hohen Kante hat.

Wer sich mit einer Extraausgabe von 1000 - 2000 EUR schon überfordert ist, kann es vergessen auf längere Sicht. Krankenhäuser, Ärzte wollen hier alle in Cash bezahlt werden, da musste erstmal in Vorleistung gehen. Auch so etwas wie Kaution, Moped, Möbel und andere Diensleistungen wollen bezahlt werden.

Die reinen laufenden Kosten, können je nach Lage dann recht günstig sein. Auch die Frage ob man alleine oder zu weit wohnt macht einen Unterschied und welche Freizeitgewohnheiten man hat. Wenn ich z.B. jedes Wochenende mit dem Moped aufs Land, ans Meer oder in die Natur fahre, habe ich sicherlich andere Ausgaben, als wenn ich jedes Wochenende in die Bars und Clubs ins Zentrum gehe und in den Restaurants auf der Le Than Ton oder diversen Skybars speise.

Ich sage es mal so: In Saigon können deutlich weniger als 1000 EUR locker reichen oder mehr als 4000 EUR viel zu wenig sein. Was man jetzt als gescheit leben bezeichnet, ist eher eine Frage der persönlichen Präferenz und kann nicht so einfach definiert werden.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Micha L






Anmeldungsdatum: 19.11.2003
Beiträge: 2562
Wohnort: Leipzig


blank.gif

BeitragVerfasst am: 31.05.2017, 16:57    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Sagt der Erfahrene.
Aber ein "Greenhorn" zahlt drauf.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
der_tomtomtom




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 22.02.2012
Beiträge: 1388
Wohnort: noch unentschlossen


nepal.gif

BeitragVerfasst am: 31.05.2017, 17:55    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Diese Diskussionen ist im Grunde sowieso sinnfrei, da jeder meint zu wissen, was man für ein anständiges Leben braucht. Definiere mir Mal anständig...
Es gibt in DE Leute die mit 800 und weniger zurechtkommen und ihr Leben als durchaus lebenswert betrachten. Andere verdienen das Dreifache und jammern tageintagaus dass sie Zuwenig haben und wie schlecht es ihnen doch gehe. Da kannste nichts festlegen.

Wenn mich jemand fragt ob man in VN mit 400 EUR leben kann, sage ich dass es geht. Aber wie gesagt man braucht was auf Kante. Wenn 400 dein letztes Geld ist, geht's nicht. Ob man das Leben dann gut findet ist jedem seine Sache. Muss man ausprobieren. Gerade als Deutsche sind wir in der komfortablen Situation jederzeit die Zelte wieder abbrechen zu koennen.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
xenos




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 21.06.2012
Beiträge: 1002


germany.gif

BeitragVerfasst am: 31.05.2017, 21:01    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« der_tomtomtom » hat folgendes geschrieben:
....da jeder meint zu wissen, was man für ein anständiges Leben braucht. Definiere mir Mal anständig... ....


Ich glaube zu wissen , dass man besser den 4 bis 5 fachen Betrag von 400 Euro zu leben haben sollte.
für ein anständiges Leben könnte es noch was mehr sein . Lachen

Ich weiß gar nicht wie man daruf kommt, dass man als Habenix irgendwo im Ausland willkommen ist. Geschockt

Daher :

« der_tomtomtom » hat folgendes geschrieben:
Diese Diskussionen ist im Grunde sowieso sinnfrei, ....

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
Bhadresvaravarman






Anmeldungsdatum: 26.10.2010
Beiträge: 554


libya.gif

BeitragVerfasst am: 01.06.2017, 09:01    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ein Bekannter in Can Tho hatte vor Kurzem Herzprobleme. Zur Lösung musste er ins Krankenhaus nach Ho Chi Minh City und bekam einen dreifachen Bypass. Der Spaß kostet ihn 8000€ plus weitere Ausgaben. Dazu natürlich noch zwei, drei Monate Arbeitsausfall. Zahlbar: in bar innerhalb von FÜNF Tagen nach der OP!

Da der Mann das Geld nicht hatte, haben wir gesammelt.

Es muss in Vietnam alles bar bezahlt werden.

Ich gehe mal davon aus, dass in Ho Chi Minh City so circa 100-250 Euro allein für die Miete fällig werden. Hinzu kommen natürlich auch Sonderausgaben wie Visum, Polizei- und Übersetzerblabla...). Bei mir kommt monatlich eine Frau vorbei und kassiert so etwas wie Abwassergebühren (obwohl zumindest unser Distrikt gar keine Kanalisation besitzt). Dann muss das Auspumpen der Sickergrube bezahlt werden...und und und.

Nehmen wir nach Abzug von 200 Euro für Miete an, es bleiben also 200 Euro übrig, das macht 50 Euro pro Woche, also etwas mehr als EINE MILLION DONG. Da ist sicher kaum eine dreifache Mahlzeit pro Tag drin.

Ich weiß nicht, ob ich mir mein Rentendasein so vorstelle..

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Micha L






Anmeldungsdatum: 19.11.2003
Beiträge: 2562
Wohnort: Leipzig


blank.gif

BeitragVerfasst am: 03.06.2017, 08:19    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Gerade im Augenblick drängt sich ein anderer Aspekt auf.

Es herrscht eine Hitzewelle, wie seit 40 Jahren nicht mehr - mit Temperaturen um 40° C. Dabei versagen auch Klimaanlagen, wie Freunde vor Ort berichten.
Der weitere Klimawandel wird das eher noch verschärfen.
Verbunden mit der Luftverschmutzung und dem mangelhaften Gesundheitswesen (bei dem alles extra mit viel Geld bezahlt werden muß!) ergibt sich eine tödliche Mischung als Gefahr gerade für Ältere.
Auch wenn man noch fit ist. Mit fortschreitendem Alter werden die Probleme nicht weniger.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Cong_Chua87




Geschlecht:
Alter: 31
Anmeldungsdatum: 14.11.2010
Beiträge: 775
Wohnort: Hannover


germany.gif

BeitragVerfasst am: 04.06.2017, 21:04    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Kommt ganz drauf an... als Westler würde och eher sagen...nein. Da werden gerne die Preise hochgeschraubt und man erwartet mehr...wenn sber der westler vietnamesisch kann dann evtl. schon...aber nicht mit dem westlichen Lebensstandard. Je mehr man weiß und die Sprache beherrscht desto weniger wird man wie ein Touri behandelt und das senkr die Preise.

aber wenn du mal krank werdeb solltest oder irgendwas passiert dann bist du geschmiert

_________________
Trời ơiiiiiiii... @.@

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Flan
Gast



Geschlecht:
Alter: 61
Anmeldungsdatum: 03.01.2010
Beiträge: 48
Wohnort: Shanghai


austria.gif

BeitragVerfasst am: 05.06.2017, 01:50    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Der Tread Starter hat sich schon längst von der Diskussion verabschiedet, denke das war ein Troll.
Mit 400 Euro im Monat ist man Asozial, Vietnam ist zwar ein Sozialistischer Staat , aber kein Sozialstaat.
Da lässt es sich in DE oder AT besser durchschnorren.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenSkype Name    
Courti
Moderator



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 11.06.2007
Beiträge: 4417
Wohnort: Bayern


blank.gif

BeitragVerfasst am: 10.06.2017, 13:41    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Bhadresvaravarman » hat folgendes geschrieben:
Ein Bekannter in Can Tho hatte vor Kurzem Herzprobleme. Zur Lösung musste er ins Krankenhaus nach Ho Chi Minh City und bekam einen dreifachen Bypass. Der Spaß kostet ihn 8000€ plus weitere Ausgaben. Dazu natürlich noch zwei, drei Monate Arbeitsausfall. Zahlbar: in bar innerhalb von FÜNF Tagen nach der OP!

Ich hatte auch mal einen entfernten Bekannten. Veteran, bekam seine Rente von der US-Armee - war also nicht arm. Netter, eindrucksvoller Kerl. Leider war er eben auch nicht flüssig, bzw. hatte sein Geld in einer anderen Stadt. Der konnte sich dann eine OP nicht leisten. Seither wurde er nicht mehr gesehen.

_________________
Um einen Schmetterling lieben zu können, müssen wir auch ein paar Raupen mögen (Antoine de Saint-Exupéry)

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
LuisBerner
Gast



Geschlecht:
Alter: 41
Anmeldungsdatum: 16.08.2017
Beiträge: 5


germany.gif

BeitragVerfasst am: 22.08.2017, 23:27    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Mit 400 ist es möglich für eine vietnamesische Person. Aber für Deutschen denke ich über 600 kann es sein. Die hauptsächtliche Kosten sind:
- Das Essen (100 Euro oder mehr)
- Kosten von Verkehrsmittel (50 Euro)
- Haus mieten 100-200 Euro pro monat
- Versicherung, Medizin (je nach deiner Gesundheit)
- Der Rest kannst du sebst entscheiden Sehr glücklich

Für die Deutsche Medizin in den ersten Monaten ist teurer als Nahrung

_________________
https://tranio.de/germany/berlin/

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
xenos




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 21.06.2012
Beiträge: 1002


germany.gif

BeitragVerfasst am: 23.08.2017, 22:14    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Das Thema ist doch schon 3 X durch .

Der Themenstarter hat nur diesen Eröffnungsbeitrag geschrieben und vielleicht war der gar nicht ernst gemeint.
Ich denke das Thema könnte geschlossen werden, bevor sich noch mal jemand hierhin verirrt. Sehr glücklich

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
didi240




Geschlecht:
Alter: 66
Anmeldungsdatum: 01.03.2003
Beiträge: 99
Wohnort: 21382 Brietlingen


germany.gif

BeitragVerfasst am: 02.12.2018, 11:09    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

alles schön und gut aber finde mal eine Wohnung oder kleines Haus zum mieten
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Geschützt durch CBACK CrackerTracker
265687393771 abgewehrte Angriffe.

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



[ Page generation time: 0.0559s (PHP: 72% - SQL: 28%) | SQL queries: 19 | GZIP enabled | Debug on ]