Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Zeithorizont Einbürgerung/Ausbürgerung

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Maximilian
Gast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 09.01.2017
Beiträge: 28


germany.gif

BeitragVerfasst am: 13.07.2018, 14:59    Zeithorizont Einbürgerung/Ausbürgerung Antworten mit ZitatNach oben

Hallo zusammen,

mich interessieren eure Erfahrungswerte - möglichst aus der jüngeren Vergangenheit - über die gesamte zeitliche Dauer der Einbürgerung in Deutschland inklusive ausbürgerung in Vietnam.

Desweiteren würde mich interessieren, ob die Einbürgerungsstellen Anträge erst nach Vollendung der geforderten 3 Jahre Aufenthaltsdauer annehmen oder ob man auch schon deutlich früher beantragen darf, um die Vorlauffristen bei den deutschen und vietnamesischen Behörden zu kompensieren?

Vereinfachtes Beispiel: Antragsstellung bei der Einbürgerungsstelle nach 2 Jahren und 3 Monaten Aufenthalt, Erhalt der Zusicherung nach 3 Monaten, sofortige Antragsstellung der Ausbürgerung und Erhalt der Ausbürgerungsdokumente nach weiteren 6 Monaten, so dass dann nach exakt 3 Jahren Aufenthalt die Einbürgerungsstelle final prüfen kann.

Letzendlich spollte es ja so sein, dass die Voraussetzungen erst bei der Schlußprüfung erfüllt sein müssen, aber das ist vermutlich nur ein frommer Wunsch von mir? Smilie

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
garfield2008
Moderator



Geschlecht:
Alter: 51
Anmeldungsdatum: 03.02.2003
Beiträge: 2828
Wohnort: Dresden, manchmal Ha Long und Uong Bi


germany.gif

BeitragVerfasst am: 13.07.2018, 15:50    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Vor Ablauf der 3/5/6/8 Jahre Mindestaufenthaltszeit kann kann kein Antrag bearbeitet werden, da ja noch Ereignisse eintreten könnten, die eine Einbürgerung unmöglich machen weil plötzlich die Voraussetzungen fehlen. Dann wäre der Antragsteller womöglich schon in seiner Heimat ausgebürgert und Staatenlos was aus jeden Fall zu vermeiden wäre. So ein Ereigniss wäre z.B. eine Scheidung oder eine Verurteilung zu einer Strafe mit mehr als 90 Tagessätzen.
_________________
Die Tragik des 20. Jahrhunderts liegt darin, daß es nicht möglich war, die Theorien von Karl Marx zuerst an Mäusen auszuprobieren.(Stanislaw Lem)

Fragen bitte im Forum stellen, als Ausnahme per PN. E-Mail mit Fragen werden ignoriert.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
Maximilian
Gast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 09.01.2017
Beiträge: 28


germany.gif

BeitragVerfasst am: 13.07.2018, 16:21    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Danke, das ist ein valides Argument. Gibt es (jüngere) Erfahrungswerte über die Bearbeitungsdauer bei den jeweiligen Behörden?
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Geschützt durch CBACK CrackerTracker
265687391002 abgewehrte Angriffe.

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



[ Page generation time: 0.0476s (PHP: 72% - SQL: 28%) | SQL queries: 19 | GZIP enabled | Debug on ]