Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Urkundenprüfung bei Schwangerschaft

Neues Thema eröffnenDieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Autor Nachricht
garfield2008
Moderator



Geschlecht:
Alter: 50
Anmeldungsdatum: 03.02.2003
Beiträge: 2788
Wohnort: Dresden, manchmal Ha Long und Uong Bi


germany.gif

BeitragVerfasst am: 16.06.2011, 18:24    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« mal22 » hat folgendes geschrieben:
was kann z.b als negatives Ergebnis sein ?

na das irgendwas mit der Urkunde nicht stimmt. Die Urkunde könnte komplett gefälscht sein, nachträglich im Inhalt geändert, nicht das wiedergeben, was im Register steht. Möglichkeiten gibts da viele.
Zitat:
wann ist für die ABH die Urkunde ausreichend ? kannst du mir bitte deine Meinung sagen ?

Ums mal einfach zu sagen, die Behörde nimmt die Urkunde und die Hand und versteht sie nicht. Deshalb fragt sie jemanden, ob der Inhalt der Urkunde stimmt. Wenn er stimmt, wird die Amtshandlung durchgeführt, die beantragt wurde. Wie mit Urkunden verfahren wird steht in dem Link weiter oben im Thread. Für Vietnam ist insbesondere Abschnitt 5 wichtig.

mfg
Thomas Böttcher

_________________
Die Tragik des 20. Jahrhunderts liegt darin, daß es nicht möglich war, die Theorien von Karl Marx zuerst an Mäusen auszuprobieren.(Stanislaw Lem)

Fragen bitte im Forum stellen, als Ausnahme per PN. E-Mail mit Fragen werden ignoriert.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
mal22
Gast





Anmeldungsdatum: 13.06.2011
Beiträge: 10


blank.gif

BeitragVerfasst am: 17.06.2011, 18:11    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

hi garliefeld,

Die Eltern meiner Frau haben bei Standesamtsamt wo mein Cousin geheiratet hat nachrecherchiert und haben folgendes festgestellt:

Die Beamten haben Fehler auf der Urkunde gemacht: also Urkundesfehler die sind:

- Vorname und Nachnamen vom Ehemann wurden vertauscht.
- Irrtum beim Datum der Urkunde: statt 20.01 wurde 21.01 geschrieben. also ein Tag später

konnten das schlimme Fehler sein ? ansonst stimmt alles

Die Frau hat gleich reklamiert.

VG
mal22

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
hien
Administratorin



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 06.08.2003
Beiträge: 2210


blank.gif

BeitragVerfasst am: 18.06.2011, 22:48    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hi,
es kam in der Vergangenheit schon mal vor, dass Urkunden als nicht echt eingestuft wurden, weil sie Formfehler enthielten.
Einmal wurde die Personalausweisnummer vergessen und die Urkunde wurde "mit hoher Wahrscheinlichkeit als nicht echt" abgestempelt.
Wenn der Anwalt diese von Dir aufgeführten Fehler findet, wird er die Urkunde höchstwahrscheinlich als nicht echt einstufen.
hien

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
NamVietNam
Gast





Anmeldungsdatum: 30.05.2018
Beiträge: 4


blank.gif

BeitragVerfasst am: 04.06.2018, 23:36    Re: Urkundenprüfung bei Schwangerschaft Antworten mit ZitatNach oben

« mal22 » hat folgendes geschrieben:


Aber die Situation ist so dass, seine Frau in 4 Monate Schwanger ist und sie möchte schnell wie möglich nach Deutschland da eine bessere ärztliche Versorgung gibt.

jetzt meine Frage:

kann man auf Grund der Schwangerschaft die Urkundenprüfung beschleunigen?

welche Argumenten oder Gesetztext kann man da nennen?

VG
mal22

Hallo,
Ich wärme das Thema wieder auf, da mein Bekannter das Problem auch hatte.
Er war beim Notar und hat eine eidesstattliche Versicherung abgegeben, daß er der biologische deutsche Vater des Kindes war. Ruck zuck hat seine schwangere Verlobte das Visum bekommen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
NamVietNam
Gast





Anmeldungsdatum: 30.05.2018
Beiträge: 4


blank.gif

BeitragVerfasst am: 07.06.2018, 09:02    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zitat"Die Vaterschaftsanerkennung kann gegenüber einem Jugendamt, einem Notar oder einer deutschen Auslandsvertretung erklärt werden, die Kindesmutter muss dieser in gleicher Form zustimmen"
https://www.buemlein.com/2016/10/05/keine-abschiebung-bei-glaubhaftmachung-der-deutschen-abstammung-des-ungeborenen-kindes/

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
garfield2008
Moderator



Geschlecht:
Alter: 50
Anmeldungsdatum: 03.02.2003
Beiträge: 2788
Wohnort: Dresden, manchmal Ha Long und Uong Bi


germany.gif

BeitragVerfasst am: 07.06.2018, 09:28    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

@NamVietNam,

in diesem Thread ging es um die inhaltliche Urkundenüberprüfung. Diese gibt es seit einem halben Jahr nicht mehr. Daher ist das aufwärmen eines sieben Jahre alten Threads mit Sachen, die mit dem eigentlichen Thema nichts zu tun haben Leichenfledderei.

Deshalb Thread geschlossen.

_________________
Die Tragik des 20. Jahrhunderts liegt darin, daß es nicht möglich war, die Theorien von Karl Marx zuerst an Mäusen auszuprobieren.(Stanislaw Lem)

Fragen bitte im Forum stellen, als Ausnahme per PN. E-Mail mit Fragen werden ignoriert.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenDieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Geschützt durch CBACK CrackerTracker
265687368152 abgewehrte Angriffe.

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



[ Page generation time: 0.0544s (PHP: 59% - SQL: 41%) | SQL queries: 19 | GZIP enabled | Debug on ]