Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Nachweise für Familiennachzug - Skype/Whatsapp

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
noshky
Gast



Geschlecht:
Alter: 35
Anmeldungsdatum: 05.11.2017
Beiträge: 23
Wohnort: Berlin


germany.gif

BeitragVerfasst am: 13.05.2018, 16:41    Nachweise für Familiennachzug - Skype/Whatsapp Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,

ich (in Berlin lebender deutscher Ehemann) hab nun endlich 2 Monate nach dem Antrag zum FZF-Visum meiner (in Saigon lebenden vietnamesischen) Ehefrau Post von der Berliner Ausländerbehörde bekommen.

Sie wollen unbedingt schriftlich (und auf keinen Fall digital) folgendes haben:
1. Reisepass und Personalausweis
2. Schilderung des Kennenlernens
3. Reisenachweise
4. Fotokopien gemeinsamer Fotos
5. Nachweise, wie der Kontakt seit dem Kennenlernen aufrecht gehalten wird (z.B. Telefonrechnung mit Einzelnachweisen, e-Mail-Protokolle, Skype-Protokolle, etc.) in Kopie

Punkte 1-3 sind kein Problem. Punkt 4 wird etwas Papier produzieren, aber ist auch okay.

Aber wie bitte weise ich den Kontakt nach? Wir haben Kontakt über Whatsapp und Skype. Whatsapp erlaubt den Export der Chat-Historie. Doch erstens ist diese Historie sehr persönlich und privat, und zweitens ist die Textdatei fast 3 MB groß. Das sind in Schriftgröße 8 (sehr klein) auf DIN A4 fast 1000 Seiten.
Wie weise ich Skype-Gespräche nach? Wir skypen seit unserem Kennenlernen vor bald 2 Jahren mehrere Male pro Woche. Skype hat aber keine Protokoll-Funktion für Skype-zu-Skype telefonate. Ich kann nicht einmal den Chat exportieren, und selbst dann hätte ich ein ähnliches (aber nicht ganz so dramatisches Problem) wie mit dem Whatsapp Chat.

Hat jemand eine Idee, wie ich den Kontakt in Papierform sinnvoll nachweisen kann?

Vielen Dank!

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
garfield2008
Moderator



Geschlecht:
Alter: 50
Anmeldungsdatum: 03.02.2003
Beiträge: 2751
Wohnort: Dresden, manchmal Ha Long und Uong Bi


germany.gif

BeitragVerfasst am: 13.05.2018, 19:49    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Erstmal hast du einen Standardbrief bekommen. Die Forderung nach Punkt 4 und 5 ist nur zulässig, wenn die ABH einen begründeten Verdacht hat, das die Ehe nur geschlossen wurde, um Aufenthalt zu bekommen.
Ich würde max 1 Verlobungs- oder Urlaubsfoto und ein Hochzeitsfoto beilegen und im Schreiben ergänzen, das die es keine Rechtsgrundlage im Datenschutzgesetz gibt, diese Daten der ABH auszuhändigen. Gleichzeitig würde ich anbieten, das ein Mitarbeiter der ABH im Beisein eines von dir bestimmten unabhängigen Zeugen eine Minute auf dein Telefon schauen darf um zu sehen, das die Whatsupkommunikation seit xxx Monaten besteht. Weder der Inhalt der Kommunnikation noch die Telefonnummern eines Einzelverbindungsnachweises haben etwas in der Akte zu suchen.

_________________
Die Tragik des 20. Jahrhunderts liegt darin, daß es nicht möglich war, die Theorien von Karl Marx zuerst an Mäusen auszuprobieren.(Stanislaw Lem)

Fragen bitte im Forum stellen, als Ausnahme per PN. E-Mail mit Fragen werden ignoriert.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Geschützt durch CBACK CrackerTracker
265687350122 abgewehrte Angriffe.

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



[ Page generation time: 0.0403s (PHP: 73% - SQL: 27%) | SQL queries: 19 | GZIP enabled | Debug on ]