Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Vietnamesische Kräuter- und Gemüsegärten

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Courti
Moderator



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 11.06.2007
Beiträge: 4421
Wohnort: Bayern


blank.gif

BeitragVerfasst am: 05.09.2015, 13:09    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ja, super Bilder. Schaut dem, was in unseren Töpfen und Beeten wächst sehr ähnlich.
Was steckt hinter den "Gesundheitskräutern" auf dem vorletztem Bild? Kannst du da ein paar Infos zu geben?

_________________
Um einen Schmetterling lieben zu können, müssen wir auch ein paar Raupen mögen (Antoine de Saint-Exupéry)

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
catbert
Gast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 10.01.2011
Beiträge: 249


blank.gif

BeitragVerfasst am: 05.09.2015, 14:11    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,
wer mal wieder in Vietnam ist und sich für Kräuterheilkunde und traditionelle vietnamesische Medizin interessiert, der sollte mal das Fito Museum besuchen.
http://8-wochen.blogspot.de/2015/08/museum-fur-natur-medizin.html
Fand ich ganz interessant. Da gibt es auch eine Führung. Alleine durchlaufen hat aber auch seinen Reiz.
Gruß

_________________
https://8-wochen.blogspot.com/

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
csba
Moderator





Anmeldungsdatum: 02.06.2012
Beiträge: 983


blank.gif

BeitragVerfasst am: 06.09.2015, 11:57    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hier sind ein par vietnamesische Kraeuter, die ich zur Zeit in meinem Garten anpflanze. Wie gesagt haben wir einen Großteil davon bereits verzehrt. Das ist das zweite Mal, das wir angesetzt haben. Daneben sind ein par Erdbeerpflanzen zu sehen.
_________________
γνῶθι σεαυτόν - Erkenne Dich selbst!


Zuletzt bearbeitet von csba am 06.09.2015, 12:00, insgesamt einmal bearbeitet

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
csba
Moderator





Anmeldungsdatum: 02.06.2012
Beiträge: 983


blank.gif

BeitragVerfasst am: 06.09.2015, 12:00    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Etwas ergaenzend....
_________________
γνῶθι σεαυτόν - Erkenne Dich selbst!

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Toni B.
Gast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 29.10.2013
Beiträge: 469
Wohnort: NRW


germany.gif

BeitragVerfasst am: 06.09.2015, 16:37    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Courti » hat folgendes geschrieben:
...
Was steckt hinter den "Gesundheitskräutern" auf dem vorletztem Bild? Kannst du da ein paar Infos zu geben?


Dieser Kräuter hilft gegen Gelenkschmerzen und Entzündungen im Rachenraum, in VN ist die Wirkung nachgewiesen worden, jedoch wird bei der Behandlung eine sehr längere Zeit von mehreren Monaten bzw. Jahren erforderlich sein, wie die meisten anderen Kräuter.
VG Toni B.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
csba
Moderator





Anmeldungsdatum: 02.06.2012
Beiträge: 983


blank.gif

BeitragVerfasst am: 07.09.2015, 20:44    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Das ist gut zu wissen, Toni B.

Gruss
csba

_________________
γνῶθι σεαυτόν - Erkenne Dich selbst!

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Courti
Moderator



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 11.06.2007
Beiträge: 4421
Wohnort: Bayern


blank.gif

BeitragVerfasst am: 10.09.2015, 12:23    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Das Fito Museum setze ich auf jeden Fall mal auf meine Liste der zu besuchenden Orte. Die weiteren Bilder sind auch super.

Gerade hat meine Frau in unserem Garten geerntet. Heute Abend gibt es mit Pilzen und Frühlingszwiegeln gefüllte Bittergurken. Mir persönlich schmecken Bittergurken nicht; für mich gibt es daher gefüllte Zucchini als Alternative. Ich werde aber sicher probieren.

Anbei ein paar Bilder von der Pflanze und dem sehr dekorativen Gemüse. Als Rankhilfe hat meine Frau einen alten Wäscheständer umfunktioniert. Als ich letztes Mal von Phan Thiet nach Long Hai fuhr, sah ich einige Bittergurkenfelder. Statt in die Höhe rankten diese dort aber waagrecht.

_________________
Um einen Schmetterling lieben zu können, müssen wir auch ein paar Raupen mögen (Antoine de Saint-Exupéry)

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
csba
Moderator





Anmeldungsdatum: 02.06.2012
Beiträge: 983


blank.gif

BeitragVerfasst am: 11.09.2015, 20:12    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Diese Bittergurken gehoeren uebrigens zu meinen Lieblingsspeisen. Sie haben aber auch einen medizinischen Zweck. Sie helfen viel u.a. auch gegen Zuckerkrankheit. Super dass du, Courti, die in deinem Garten anpflanzen kannst.

csba

_________________
γνῶθι σεαυτόν - Erkenne Dich selbst!

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Toni B.
Gast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 29.10.2013
Beiträge: 469
Wohnort: NRW


germany.gif

BeitragVerfasst am: 12.09.2015, 09:38    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ich kann mich mit csba anschließen, Courti,Du hast einen tollen Garten mit gut gedeihten vietnamesischen Kräutern. Diese Bittergurken mögen wir auch sehr, leider es herrscht bei uns wegen "kalter Witterung" des bergischen Landes nicht anpflanzen können.
Wir kaufen sie gelegentlich in dem Asialaden ein, gefüllt mit Schweinefleisch, Eiern, Glasnudel und diversen Kräutern
@csba,
Dein Gemüse "cai cuc" (IMG_1010.JPG) essen wir auch gern als Suppe, gekochte mit Schweinefleisch, es ist auch sehr lecker.
VG Toni B.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Courti
Moderator



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 11.06.2007
Beiträge: 4421
Wohnort: Bayern


blank.gif

BeitragVerfasst am: 13.09.2015, 10:01    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Danke. Ich kann euch nur empfehlen, mal zu versuchen die Bittergurken anzubauen. Sie wachsen eigentlich recht unproblematisch. Nicht nur, dass sie sehr schnell wachsen; im Gegensatz zu unseren Gurken scheinen sie auch nicht wetteranfällig zu sein.

Meine Gurken beispielsweise werden immer relativ schnell von Mehltau befallen, obwohl sie bereits an einem einigermassen geschützten Standort stehen und ich beim Giessen stark acht gebe, dass kein Wasser auf die Blätter kommt. Bei den Bittergurken ist davon nichts zu sehen.

Der schnelle Wuchs war sehr beeindruckend. Normalerweise beginne ich Anfang Mai die Pflanzen in den Garten zu pflanzen. Die Bittergurken waren zu diesem Zeitpunkt noch nicht mal Keimlinge und kamen erst knapp 2 Monate später dazu. Ich befürchtete schon, dass daraus nichts mehr wird - und wurde positiv überrascht.

Rückblickend hatten wir bei Bittergurken immer eher mit den Früchten zu kämpfen. Die wurden in der letzten Saison alle abgestossen, sodass wir nicht ernten konnten. Bei dem Versuch davor war das ähnlich. Dieses Jahr war das kein Problem. Ich vermute, weil sie damals an Schnüren ranken liessen und das nicht so stabil war, wie die Wäscheständerkonstruktion.

_________________
Um einen Schmetterling lieben zu können, müssen wir auch ein paar Raupen mögen (Antoine de Saint-Exupéry)

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
csba
Moderator





Anmeldungsdatum: 02.06.2012
Beiträge: 983


blank.gif

BeitragVerfasst am: 15.09.2015, 20:56    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Das ist fuer mich richtig ueberraschend, dass Bittergurken unter europaeischen klimatischen Bedingungen genauso gut und schnell wachsen können.

csba

_________________
γνῶθι σεαυτόν - Erkenne Dich selbst!

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
starlifter
Gast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 21.07.2008
Beiträge: 1015
Wohnort: Württemberg


micronesia.gif

BeitragVerfasst am: 15.09.2015, 21:21    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Andersrum wird ein Schuh draus. Das Klima in Europa ändert sich fatal. Wir hatten im Südwesten Deutschlands von Mai bis September exakt Drei Regentage. Ich habe an anderer Stelle hier schon von meinen landwirtschaftlichen Flächen und Streuobstwiesen erzählt. Dort habe ich Risse im Boden, die man in dieser Form nur aus Somalia kennt. Ob sich meine Obstbäume über den Winter und im nächsten Frühjahr wieder erholen, wird sich zeigen.

Starlifter Cool

_________________
"Alles Denken geschieht unter der Kategorie der Zeit, das wahre Erkennen dagegen schaut in einem ewigen Nu."

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Courti
Moderator



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 11.06.2007
Beiträge: 4421
Wohnort: Bayern


blank.gif

BeitragVerfasst am: 04.10.2015, 14:36    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ganz so schlimm war es bei uns im Garten nicht. Aber klar kamen wir ums Bewässern nicht herum. Neulich traf ich im Zug einen Namibier, der gerade in Europa auf Geschäftsreise war und der mir unter anderem von der Trockenheit in Afrika berichtete. Welch Glück, dass wir nicht wirklich auf unsere Gärten angewiesen sind und diese Probleme daher eher im Hintergrund unseres täglichen Lebens stehen.

So langsam wird das Wetter ja hier ungemütlicher. Daher müssen wir uns so langsam Gedanken machen, welche Pflanzen wir über den Winter ins Haus bringen. Leider haben wir keinen kühlen hellen Raum, was ja fürs Überwintern optimal wäre - Uns bleiben nur die normalen Räume in unserer Wohnung. Es zeigte sich leider schon bei anderen Pflanzen, dass dort im Winter die Lichtverhältnisse nicht ganz optimal sind und der Platz ist natürlich auch begrenzt.

Das Überwintern beim Lotus werden wir das auf jeden Fall versuchen, Minze ist winterhart ohne Ende und beim Wasserspinat und bei der Bittergurke (die übrigens erstaunlicherweise immer noch recht gut dasteht, fröhlich weiter blüht und deren Früchte immer noch weiterwachsen, sodass wohl auch bald nochmal geerntet werden kann) ist eigentlich klar, dass die nächstes Jahr neu ausgesäht werden. Aber sonst? Hat jemand von Euch damit Erfahrungen oder Tipps?

_________________
Um einen Schmetterling lieben zu können, müssen wir auch ein paar Raupen mögen (Antoine de Saint-Exupéry)

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Horst
Gast



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 08.11.2013
Beiträge: 80
Wohnort: Oschersleben


germany.gif

BeitragVerfasst am: 15.10.2015, 11:19    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« deloubresse » hat folgendes geschrieben:
Colocasia gigantean = Dọc mùng

Canh chua or cá nấu ("cooked fish") is a sour soup indigenous to the Mekong Delta region of southern Vietnam.


Colocasia hat nix mit Lotus zu tun, es ist ganz einfach Taro

https://de.wikipedia.org/wiki/Colocasia_(Pflanzengattung)

https://de.wikipedia.org/wiki/Taro

Da ich ja selber Blumenzwiebeln und Knollen verkaufe habe ich regelmäßig im Frühjahr auch Taro Knollen im Angebot Sehr glücklich

Allerdings Colocasia esculenta, wächst bei uns sehr gut...allerdings bei uns nicht Winterhart !

Image

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Courti
Moderator



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 11.06.2007
Beiträge: 4421
Wohnort: Bayern


blank.gif

BeitragVerfasst am: 08.07.2016, 12:01    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hast Recht gehabt Horst, meine Pflanze ging über den Winter auch ein. Als sie keine grünen Blätter mehr hatte, stellten wir sie vor die Tür in die Kälte. Da kam dann auch im Frühling nix mehr nach.

Leider sind wir mittlerweile umgezogen und so wird es zumindest bei uns dieses Jahr nichts mehr mit Kräutern und Gemüse. Ich würde mich trotzdem darüber freuen, wenn ich mich auch dieses Jahr wieder an einigen Bildern/Erfahrungen erfreuen dürfte.

Unser Garten ging westlich vom Haus ab. Wir tauschten wir durch einen Süd-Balkon. Auf dem ist nicht noch nicht viel mit Pflanzen los. Meinen Mandarinen und Zitronenbaum nahm ich jedoch mit. Die fühlen sich da sehr sehr wohl und der eine davon begann wunderbar zu blühen und intensiv zu duften.

_________________
Um einen Schmetterling lieben zu können, müssen wir auch ein paar Raupen mögen (Antoine de Saint-Exupéry)

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Geschützt durch CBACK CrackerTracker
2.6568750028727E+23 abgewehrte Angriffe.

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



[ Page generation time: 0.0616s (PHP: 49% - SQL: 51%) | SQL queries: 19 | GZIP enabled | Debug on ]